Kolbermoorer mit 110 km/h durch 70er-Zone

Bei Lasermessung in Vogtareuth: 34-Jähriger wird zur Kasse gebeten

image_pdfimage_print

Landkreis – Heute am späten Vormittag führte eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Rosenheim Geschwindigkeitsmessungen mittels des Laserhandmessgerätes im Gemeindebereich von Vogtareuth durch. Gemessen wurde in einer 70er Zone außerorts. Insgesamt wurden in der rund zweistündigen Kontrollaktion zwei Pkw-Fahrer zur Kasse gebeten.

Eine junge Rosenheimerin fuhr mit 19km/h zu schnell und wurde vor Ort bar verwarnt.

Ein 34-jähriger aus Kolbermoor war mit seinem Audi sogar mehr als doppelt so schnell als seine Vorreiterin unterwegs. Er überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 40km/h und wurde mit 110km/h aus dem Verkehr gezogen.

Ihn erwartet nun eine Bußgeldanzeige im dreistelligen Bereich, sowie ein Punkt im Fahreignungsregister in Flensburg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.