Bruckmühl: Handballerinnen siegen im ersten Relegationsspiel

13:10-Sieg gegen den TSV Milbertshofen II - Rückspiel wird spannend

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Mit einem Rumpf-Team siegten die Damen I des SV Bruckmühl im ersten Relegationsspiel gegen die Mannschaft vom TSV Milbertshofen II mit 13:10 (9:6). Verletzungs- und urlaubsbedingt standen Trainer Thomas Symanski nur acht Feldspielerinnen zur Verfügung.

Trotzdem stand Bruckmühls Abwehr von Beginn an relativ sicher und im Angriff lief es
nach anfänglichen Schwierigkeiten zunächst auch nicht schlecht. Ein nicht unbedingt erwarteter Zwischenstand von 5:1 nach knapp 12 min war das Resultat. In der Folge kamen die Gäste jedoch etwas besser ins Spiel. Das Spiel wurde ausgeglichener. So ging es mit einem leistungsgerechten 9:6 in die Pause.

In der zweiten Hälfte machte sich dann der kleine Kader bei den Bruckmühlerinnen immer mehr bemerkbar. Zwar stand man in der Abwehr nach wie vor sehr gut, jedoch fehlte im Angriff die Spritzigkeit, um die gegnerische Deckung zu überwinden. Entsprechend waren in den zweiten 30 Minuten auf beiden Seiten Tore Mangelware. Letztendlich siegte Bruckmühl verdient, jedoch müssen die Damen im Rückspiel am 6. Mai in Milbertshofen (Anpfiff: 18 Uhr) sicherlich nochmals alle Kräfte mobilisieren, um den angestrebten Klassenerhalt zu realisieren. Tommy Ultsch

Im Kader:
Claudia Rühl und Susi Gschwendtner im Tor
Kathrin Pachner (2), Karo Pachner (1), Nico Feckl (2), Eva Brenner (4/3),
Dany Ernstorfer (1), Claudia Festl (2), Alina Ernstorfer (1), Elena Eder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren