Alles über die „Eishexe“

Filmtipp: „I, Tonya" im Lindenkino - PLUS: Trailer und Kinoprogramm der kommenden Tage

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Sie war einige Zeit lang die am meisten gehasste Sportlerin dieses Planeten: Tonya Harding, die Eiskunstläuferin, deren Ehemann Hardings größter Konkurrentin Nancy Kerrigan die Kniescheibe zertrümmern ließ. Was bekommt das Publikum nun bei „I, Tonya“? Auf jeden Fall keine langatmige Nacherzählung des Falls, sondern einen bissigen und oft sehr witzigen Film über das Leben einer Sportlerin, die es seit ihrer Kindheit nie leicht gehabt hat und die am Ende nur noch unter dem Namen „Eishexe“ bekannt war. „I, Tonya“ ist, obwohl nah an der Realität, eine richtig witzige und auch spannende Angelegenheit, von Regisseur Graig Gillespie durch einige Kunstgriffe super in Szene gesetzt. Nicht nur für Sportfans!

Tonya (Margot Robbie) wurde von ihrer harschen Mutter LaVona Harding (Allison Janney) schon früh auf eine Karriere im Eiskunstlaufen vorbereitet. Zwar hat es die junge Sportlerin mit ihrem aggressiven Auftreten, ihren selbstgenähten Kostümen und ihrer unkonventionellen Technik nicht leicht, doch ihr Talent ist unbestreitbar, ist sie doch die erste Amerikanerin, der im Rahmen eines Wettbewerbs zweimal ein Dreifach-Axel gelingt, einer der schwersten Sprünge. Als sich Tonya langsam dem Höhepunkt ihrer Karriere nähert, wird ihre Konkurrentin Nancy Kerrigan (Caitlin Carver) bei einem Attentat verletzt und muss aus den amerikanischen Meisterschaften ausscheiden. Wie sich herausstellt, hat Hardings Mann Jeff Gillooly (Sebastian Stan) den Angriff beauftragt. Tonya wird der gerade gewonnene Titel aberkannt, ihre Karriere ist vorbei und sie durch die Medien plötzlich als „Eishexe“ bekannt…

Hier geht’s aufs Eis:

Das Aiblinger Kinoprogramm der kommenden Tage

Aibvision

Dienstag, 1. Mai
Ready Player One – 19.30 Uhr
Avengers – Infinity War – 14 Uhr, 16.30 Uhr, 19.30 Uhr, 19.45 Uhr
Early Man – Steinzeit bereit – 14.15 Uhr, 17.15 Uhr
Sherlock Gnomes – 14.30 Uhr

Mittwoch, 2. Mai
Ready Player One – 19.30 Uhr
Das etruskische Lächeln – 17 Uhr
Avengers – Infinity War – 16.30 Uhr, 19.30 Uhr, 19.45 Uhr
Early Man – Steinzeit bereit – 17.15 Uhr
Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer – 16.45 Uhr

 

Lindenkino

Dienstag, 1. Mai
Das etruskische Lächeln – 17 Uhr
I, Tonya – 20 Uhr

Mittwoch, 2. Mai
I, Tonya – 20 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren