Rosenheim: Honig im Kopf

Polizei zieht vom Samstag auf Sonntag mehrere betrunkene und bedröhnte Autofahrer aus dem Verkehr

image_pdfimage_print

Rosenheim/Landkreis – Am Samstag, gegen 21.00 Uhr wurde auf der B15 im Gemeindebereich von Schechen, ein 31-jähriger aus dem nördlichen Landkreis Rosenheim einer Verkehrskontrolle unterzogen. Beim Fahrer konnte Alkoholgeruch wahrgenommen werden, ein Atemalkoholtest ergab über 0,50 Promille. Auf den Fahrer kommt nun ein Bußgeld, Punkte in Flensburg und ein einmonatiges Fahrverbot.

 

In der Schönfeldstraße wurde kurz vor Mitternacht ein 30-jähriger Lagerist aus dem südlichen Landkreis Rosenheim kontrolliert. Beim Fahrer konnten drogentypische Auffälligkeiten, wie zum Beispiel gerötete Augen, festgestellt werden.  Auch ihm droht ein einmonatiges Fahrverbot, Punkte in Flensburg sowie ein Bußgeld.

Am Sonntag kurz vor 3 Uhr wurde in Stephanskirchen, Bereich der Salzburger Straße, eine 25-jährige Autofahrerin aus einer Anrainergemeinde vom Chiemsee angehalten. Bereits im ersten Gespräch konnte deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab dann knapp 1,2 Promille. Nach Durchführung einer Blutentnahme musste sie ihren Führerschein noch vor Ort abgeben. Sie erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.