Rosenheim: Zwei Promille und drei Verletzte

Betrunkener Autofahrer rammt drei Fahrzeuge und flüchtet durch Rosenheim

image_pdfimage_print

Rosenheim – Am Samstagabend wendete sich ein 24-jähriger Königsbrunner gegen 17:30 Uhr an den Polizeinotruf, da sein Auto auf der Äußeren-Münchener-Straße im fließenden Verkehr durch einen Pkw angefahren wurde. Der Unfallverursacher machte jedoch keinerlei Anstalten stehen zu bleiben und setzte seine Fahrt in Richtung Brückenberg fort. Der Königsbrunner verfolgte den Mann bis in die Aventinstraße und traf glücklicher Weise auf einen Streifenwagen der Bundespolizeiinspektion Rosenheim.

Während den Beamten der Vorfall geschildert wurde, wendete der Flüchtige sein Fahrzeug und touchierte dabei einen geparkten Anhänger. Auch dieses Mal blieb der Mann jedoch nicht stehen, sondern setzte seine Fahrt in Richtung Innenstadt fort, wobei er durch weitere Beamte der Bundespolizei verfolgt wurde. Im Hammerweg und in der Reichenbachstraße fuhr der Mann entgegengesetzt der Einbahnstraße in Richtung City-Dome, bis er schließlich ein drittes Mal mit einem ihm entgegenkommenden Pkw kollidierte, dessen drei Insassen leicht verletzt wurden. Der unverletzte Flüchtige, ein 29-Jähriger Mann aus dem niederbayerischen Raum, konnte dann durch die Bundespolizei festgehalten und an die Beamten der Polizeiinspektion Rosenheim übergeben werden. Ein vor Ort durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von über 2,00 Promille. Den Niederbayern erwarten mehrere Anzeigen sowie der Entzug seiner Fahrerlaubnis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.