Gedanken des Tages

Anderls tägliche Kopfwäsche - heute: Offen für Veränderung?

image_pdfimage_print

Man sollte es nicht für möglich halten, aber es gibt heutzutage immer noch Firmeninhaber, die dem Internet ablehnend gegenüber stehen. Hier spreche ich vor allem von kleineren (Handwerks-)Betrieben, die den Kopf schütteln und zusammenzucken, als hätte sie der Teufel mit dem Dreizack berührt, wenn ich ihnen Werbung auf der AIB-Stimme anbiete. „Onlain? Na – des brach ma ned …“ Klarer Fall: diese Art von Menschen ist erst vor kurzer Zeit von Werbung, die in Steine gemeißelt wurde, auf Papierdruck umgestiegen. Doch, was will ich damit sagen …

… will ich mich hier über Leute auslassen, die im Internet nicht werben wollen? Nein. Es geht mir vielmehr um die Einstellung, die bei vielen Leuten da ist und bei manchen oft schon in einem früheren Lebensalter einsetzt, als man denken sollte. Motto: „Haben wir schon immer so gemacht und bleibt auch so.“

Das mag ein bequemer Gedanke sein, denn man muss sich mit dieser Geisteshaltung  nicht mit neuen Ideen beschäftigen. Und um eines klarzustellen: ich versteh’s bis zu einem gewissen Grad, da ich selber in vielen Dingen sehr konservativ bin. Aber ich bin trotzdem immer so neugierig, um mir eine Sache zuerst selbst anzuschauen, um mir ein Urteil darüber zu bilden, bevor ich entweder den Kopf schüttle oder nicke. So habe ich zum Beispiel meinen musikalischen Horizont immer und seit jeher erweitert, weil ich zuerst einmal alles kennen und hören will. Meine eigene Meinung dazu kann ich danach immer noch lange genug loswerden.

Auch neue Geschäftsideen finde ich megaspannend. Immer wieder und mit offenem Geist. Da sich das Wissen heute so schnell vermehrt wie noch nie in der Geschichte. Deshalb ist einer meiner Grundsätze: neugierig sein und bleiben. Ja, das passt nicht zu jeder und jedem. Allerdings sage ich mir: Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit. An dieser Stelle kann ich ja auch mal ganz dezent auf die 360-Grad-Videos hinweisen, die wir jetzt gemeinsam mit dem Wirtschaftsverbund Rosenheim produzieren. Sich mal mit seinem Laden in dieser Form zu präsentieren, finde ich einfach hammergut. Man muss es sich jedoch erst einmal anschauen und die Vision entwickeln, wie man das für sich nutzen kann.

Wohlgemerkt, ich will jetzt Niemandem so ein Video andrehen. Ich will nur das Bewusstsein dafür schaffen, dass es an jedem neuen Tag so viel Neues zu entdecken gibt. Man kann es auch bis ins hohe Alter sehen. Wenn man in allen Lebensbereichen offen für Veränderungen ist und diese auch zulässt. In diesem Sinne: seid mutig und bleibt neugierig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren