Beyharting: „Auf die Kurse fertig los!!!“

Spielmanns- und Fanfarenzug schafft Qualifikation für Deutsche Meisterschaft 2019 - eine Erfolgsgeschichte

image_pdfimage_print

Beyharting – Überall, wo die rotgekleideten Musiker in der Region auftauchen und spielen, verbreiten sie Freude und Begeisterung: der Spielmanns- und Fanfarenzug Beyharting zählt inzwischen zu den beliebtesten Musikkapellen der Region und in Bayern. Jetzt haben sich die Musiker für die Deutsche  Meisterschaften in Osnabrück qualifiziert. Das passiert nicht einfach mal so. Dahinter steckt viel Hingabe und Arbeit. Ein kleiner Rückblick auf eine wahnsinnige Erfolgsgeschichte …

Es begann eigentlich genau vor 20 Jahren. Im Jahr 1998 hatte der der Spielmanns- und Fanfarenzug  – o Wunder – über 20 Anfänger, und damals wie heute— nicht nur Kinder sondern auch immer mehr Erwachsene. Für den damals kleinen Verein, mit um die 25 aktiven Mitgliedern, eine gigantische Herausforderung — im logistischen Bereich, aber auf alle Fälle, im Ausbildungsbereich.Im Verein werden nunmehr seit 20 Jahren zwischen 20 und 25 ehrenamtliche Probenstunden wöchentlich angeboten. Hochgerechnet aufs Jahr entsteht die stolze Zahl von 855 Probenstunden.

Es wird mit riesigem Elan trompetet, getrommelt und gepfiffen und natürlich seit einiger Zeit auch gesaxt, posaunt und Sousaphon geblasen…

Zurück ins Jahr 1998: Es war den Beyhartingern immer schon ein großes Anliegen, die aktiven Musiker am Kursangebot des Landesverbandes (LSW Bayern) teilnehmen zu lassen. Dieses Kursangebot wurde im Inhalt stetig verbessert, daß der heutige Standard den Blaskapellen-Abzeichen gleichzusetzen ist, da die Kurse nach den einheitlichen Richtlinien des Bayerischen Blasmusikverbandes (BBMV) durchgeführt werden.

Tja, diese Angleichung des Schwierigkeitspensums veranlasste in Beyharting viele Spielleute zu der Aussage: „Die Kurse sind zu schwer“. Wobei dieser Satz Gabi Schweiger (stellv. Vorstand im SFZ Beyharting und Stellv. Vorsitzende im Landesverband für Spielmannswesen) aktiv werden ließ. „Mia miassn unserem Nachwuchs weitergeben, was mia in de Kurse scho glernt ham“. Und es entstand die bis heute feste Einrichtung — D1 Intern —, mit der kompletten D1 Theorie, rhythmischer und tonaler Gehörbildung —- vorab im Verein. Um dem ganzen einen öffentlichen Rahmen zu geben wird im Abschlusstest seit einiger Zeit auch ein Musikstück vorgetragen.

Dieses Stück wird in der anschließenden Sommernachtsserenade von allen Musikern des Vereins, mit allen Anfängern vorgetragen. Die Sommernachtsserenade findet immer Ende Juli in Beyharting statt (28.7.2019,  20.00 Uhr, Pfarrgarten Beyharting) und es werden bei dem Stück (Arrival von ABBA) ca. 70 vereinseigene Musiker auf der Bühne stehen — Wahnsinn…

Ja und genau diese vereinsinterne Vorbereitung auf die Kurse ist der Schlüssel zum Erfolg. Mittlerweile stellen die Beyhartinger die meisten Kursteilnehmer im Landesverband. Die Beyhartinger sind „kurssüchtig“, und was besonders begeistert, auch Erwachsene opfern noch viele, viele Wochenenden um sich weiterzubilden — und auch um die Nachwuchsmusiker anzuspornen und zu motivieren, nach dem Motto : „Gemeinsam san ma stark“.

So hat der SFZ Beyharting eine (vielleicht  einzigartige) Kursbillanz: im Herbst 2015 nahmen 5 Musiker am D3 (Goldabzeichen) teil, im Herbst 2016 – 19 Musiker bestehen D1/D2 (bronze und silber), im Herbst 2017 – 9 Musiker D3 (gold) und 5 Musiker C1 (1. Dirigierkurs), und im Frühjahr 2018 wiederum 11 Musiker bestehen D1 und D2 —- eine enorme Leistung.

Der nächste Leistungskurs ist in Vorbereitung: C1 und C2.

Zudem wurden im Verein aber auch noch Workshops mit nahmhaften Dozenten wie Oberstleutnant a.D. Hans Orterer, Karl Murnauer (Bläser), Michael Schwendemann (Saxophon), Thomas Wagner (Schlagwerk), Thomas Hämmerlein (Pauken), Dieter Buschau (Marsch) Gerd Schlaich (Fahnen) abgehalten.

Inzwischen sind die Beyhartinger mehrfacher „Bayerischer Meister“ des LSW Bayern —  in der am weitest ausgebauten Spielmannszug Klasse (Musikzug, Marching Band, Erweiterte Besetzung) und in 3 Klassen qualifiziert für die „Deutsche Meisterschaft 2019 in Osnabrück“.

Die Anmeldung wurde bereits abgegeben, die Musikstücke sind als Oberstufenstücke bereits eingestuft…

Es wird für die Musiker sehr interessant, festzusltellen, wie weit man im Bundesvergleich mithalten kann.

Auf alle Fälle wird Kurstechnisch genau so weitergemacht, der Weg stimmt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren