Gegen den Mangel an Hausärzten

Landkreis trägt LEADER-Projekt zur Versorgung der Zukunft

image_pdfimage_print

Landkreis – Eine wohnortnahe hausärztliche Versorgung soll in der Region auch weiterhin sichergestellt sein. Wie dies gelingen kann, will der Landkreis Rosenheim mit Hilfe einer Studie klären. Der Rosenheimer Kreisausschuss beschloss jetzt mehrheitlich, dass der Landkreis die Trägerschaft für das LEADER-Projekt zur Hausärzteversorgung der Zukunft übernimmt und sich zudem mit 18.500 Euro an den Kosten beteiligt.

Dr. Gitte Händel, die Leiterin der Geschäftsstelle der Gesundheitsregionplus Landkreis Rosenheim, hatte das LEADER-Projekt mit dem Titel „Attraktiv für Hausärztinnen und Hausärzte: Eine Region kümmert sich“ initiiert und vorbereitet.

Händel stellte fest: „In absehbarer Zeit werden uns Hausärzte fehlen. Daher lautet die Empfehlung, frühzeitig einzugreifen.“ In der Studie sollen Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt werden, wie der Landkreis und die Gemeinden die Sicherung der hausärztlichen Versorgung unterstützen können.

Konkret wird unter anderem erwartet, wie die Region für angehende Ärzte attraktiver gemacht werden kann, wie junge Ärzte gewonnen werden können, wie die Übergabe von Praxen unterstützt werden kann und welche Formen der ärztlichen Versorgung zukünftig denkbar sind.

Projektgebiet sind die Lokalen Arbeitsgruppen Mangfalltal-Inntal und Chiemgauer Seenplatte sowie alle Gemeinden des Landkreises Rosenheim, die keiner Lokalen Arbeitsgruppe angehören. Über die Lokale Arbeitsgruppe Chiemgauer Seenplatte nehmen auch die drei Gemeinden Obing, Kienberg und Pittenhart aus dem Landkreis Traunstein teil.

Von den Gesamtkosten in Höhe von knapp 42.700 Euro übernehmen der Landkreis Rosenheim 18.500 Euro sowie die drei Gemeinden aus dem Landkreis Traunstein knapp 2.700 Euro. Weitere 21.500 Euro werden beim zuständigen Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Rosenheim als Förderung beantragt.

Mit LEADER-Projekten unterstützen die Europäische Union und der Freistaat Bayern ländliche Regionen in ihrer Entwicklung. Eine zentrale Rolle bei LEADER übernehmen die Lokalen Aktionsgruppen, die sich um die Auswahl, Entwicklung und Umsetzung von Projekten kümmern.  

Foto: pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.