Miesbach: Anrufe durch falsche Polizeibeamte

Unbekannter kontaktiert ältere Frauen und fragt sie über Wertgegenstände im Haus aus

image_pdfimage_print

Miesbach – Am Dienstag in der Zeit zwischen 21 und 22:30 Uhr wurden im Bereich der PI Miesbach vier Frauen zwischen 73 und 83 Jahren telefonisch von einer männlichen Person kontaktiert, der sich als Polizeibeamter ausgab. Der Anrufer gab jeweils vor, dass vier Einbrecher unterwegs sind, von diesen vier sind zwei Einbrecher festgenommen worden.

Bei den festgenommenen Einbrechern wurden jeweils Zettel gefunden, auf denen der Name und Adresse der Damen stehen würde und sie wohlhabend und alleinstehend sind. Durch geschicktes Fragen wollte der Anrufer herausbekommen, ob in der Wohnung Schmuck, Goldbarren, Geld oder Münzen vorhanden sein und ob sie tatsächlich alleine sind. Den Damen wurde gesagt, dass sie seit Tagen beschattet und verfolgt werden. Der Anrufer sagte, dass die Polizei bereits vor dem Anwesen der Damen vor Ort ist und auch weitere Polizeifahrzeuge in der Nähe seien.

Die Anrufnummer lautete 08026110. Insgesamt wurde in keinem der Fälle eine Geldforderung ausgesprochen und die Gespräche wurden einfach beendet. Es wird gebeten, bei derartigen Anrufen sofort aufzulegen und nicht auf das Gespräch einzugehen. Die Polizei ruft nicht mit einer 110-Nummer an. Bei Ungewissheit bitte bei der Polizei Miesbach 080252990 oder über Notruf die 110 anrufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren