Bad Aibling: Feuerwehr rettet schlafenden Mann

Rauchmelder macht Nachbarn aufmerksam - Essen angebrannt - Bewohner in der Adalbert-Stifter-Straße ist eingeschlafen

image_pdfimage_print

Bad Aibling – In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde die Feuerwehr Stadt Bad Aibling in die Adalbert-Stifter-Straße gerufen. Dort hatte in einer Wohnung ein Rauchwarnmelder ausgelöst. Da auf Klingeln und Klopfen niemand in der Wohnung reagierte, verschafften sich die Feuerwehrler Zugang zu der Wohnung. Dort war bereits ein Brandgeruch wahrnehmbar. Deshalb ging ein Trupp unter Atemschutz in die Wohnung und fand den Bewohner schlafend vor.

Dieser wurde von der Feuerwehr aus der Wohnung gebracht und an den Rettungsdienst übergeben. Als Ursache wurde angebranntes Essen auf dem Herd festgestellt. Hier zeigt sich, wie sinnvoll ein Rauchmelder in der Wohnung ist. Wäre kein Melder installiert gewesen, wäre dieser Einsatz nicht so glimpflich abgelaufen. Das Essen hätte sich entzünden können und auf die Küche übergreifen können. Vermutlich hätte der Bewohner sehr schwere bis tödliche Verletzungen erleiden können.

Foto: Symbolbild Feuerwehr Bad Aibling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren