Aiblinger Judoka treffen Olympiasieger

Training mit Judo-Star Ole Bischof in Unterhaching

image_pdfimage_print

Bad Aibling/Unterhaching – Der Olympiasieger von 2008 in Peking, Ole Bischof hielt einen eintägigen Judolehrgang in Unterhaching. Der sympathische Ausnahmekönner, der darüber hinaus auch bei Olympia in London 2012 die Silbermedaille gewann, demonstrierte sein außergewöhnliches Können in drei Trainingseinheiten, optimal zugeschnitten auf das Niveau der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen. Selbstverständlich, dass die Judoka des TuS Bad Aibling da dabei sein wollten!

Vom Leistungssport ist der studierte Volkswirtschaftler Ole Bischof mittlerweile zurückgetreten und arbeitet nun in einer großen, weltweit tätigen Beratungsgesellschaft. Außerdem ist er ehrenamtlich als Vizepräsident des Deutschen Olympischen Sportbunds für den Leistungssport zuständig und versucht, die Situation im Deutschen Sport, insbesondere im Leistungs- und Spitzensport zu verbessern.

Von seinem Können hat er nichts verlernt: Technisch und athletisch präsentierte er sich auf einem Top-Niveau, bereitete die Stand- und Bodentechniken didaktisch hervorragend auf. Bestens gelaunt stand der Halbmittelgewichtler (Kategorie bis 81 kg) für Autogramme und Fotos zur Verfügung und ging nicht eher, bis der letzte Wunsch seiner kleinen und großen Fans erfüllt war.

Nach dem Training stand der Träger des fünften Dans und ehemalige Europameister auch für Fragen der aus Deutschland und Österreich angereisten Teilnehmer zur Verfügung und gab Einblicke in sein Sportlerleben, die Zeit danach und seine Ziele als Funktionär.

Die Teilnehmer waren vom gebürtigen Reutlinger, der mittlerweile in Düsseldorf lebt, begeistert und genossen einen tollen Judotag, für den die Abteilung Judo des TSV Unterhaching unter der Leitung von Andreas Hofreiter sorgte.

Und wer weiss? Vielleicht war auch ein Olympiastar der Zukunft als Teilnehmer dabei? Text: Denis Weisser

Fotos: Abteilung Judo im TuS Bad Aibling

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren