Bad Wiessee: Wo ist Roland Mailänder?

62-jähriger Mann seit zehn Tagen vermisst - Spur führt ins Karwendelgebirge

image_pdfimage_print

Bad Wiessee/Karwendel – Seit dem 4. Juni wird der 62-jährige Roland Mailänder vermisst. Der 62-Jährige stammt aus Gaimersheim und hatte sich in einem Hotel in Bad Wiessee eingemietet. Er wurde das letzte Mal am 8. Juni am Schafreiter im Moosenalmgebiet gesehen.

Der 62-Jährige mietete sich bereits am 25. Februar in ein Hotel in Bad Wiessee ein, wurde dort am 4. Juni das letzte Mal gesehen und zwei Tage später bei der Polizeiinspektion in Bad Wiessee als vermisst gemeldet. Mailänder dürfte mit einem weißen, hochwertigen Mountainbike und einem Tagesrucksack unterwegs gewesen sein.

Er wird wie folgt beschrieben:

schlank, graue Haare, roter Anorak, kurze Hose

Die Spur des Vermissten verliert sich am 8. Juni am Schafreiter im Karwendelgebiet. Viehhirten sahen den 62-Jährigen, gegen 17.00 Uhr, im Bereich der „Moar“-Alm und der benachbarten „Jaud“-Alm.

Hinweise über einen möglichen Aufenthaltsort nimmt die Kriminalpolizei Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299-299, oder jede andere Polizeidienststelle, entgegen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.