Inntaldreieck: Frau bewusstlos am Steuer

Unfall mit drei Fahrzeugen mit kurzzeitiger Vollsperre - fünf Kilometer Stau

image_pdfimage_print

A8/A93 – Heute gegen 16:45 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw, einem Kleintransporter und einem Sattelzug am Inntaldreieck in der Überleitung von der A8 in Fahrtrichtung Salzburg auf die A93 in Fahrtrichtung Kufstein. Laut Augenzeugen fuhr eine 44-jährige Frau aus dem Landkreis Rosenheim mit ihrem BMW auf der A8 in Fahrtrichtung Salzburg.

Kurz vor der Überleitung auf die A93 fuhr sie ohne erkennbaren Grund in die rechts befindliche Baustellenabsperrung.

Anschließend fuhr sie noch ein Stück weiter, prallte dann jedoch erst seitlich in einen neben ihr fahrenden Sattelzug und schlussendlich auf den vor ihr fahrenden Mercedes Sprinter mit polnischer Zulassung.

Ersthelfer vor Ort stellten fest, dass die Frau in dem BMW zunächst bewusstlos war, aber nach kurzer Zeit wieder zu sich kam. Offensichtlich geschah der Unfall aufgrund eines medizinischen Notfalls.

Bei Eintreffen der Rettungskräfte war die Frau wieder bei vollem Bewusstsein, wurde aber zur weiteren Abklärung in ein nahegelegenes Klinikum verbracht. Ihr BMW war nicht mehr fahrbereit. Die Überleitung zur A93 musste für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallaufnahme kurzzeitig für etwa 25 Minuten gesperrt werden.

Aufgrund der Sperrung entstand ein Rückstau von einer Länge bis zu 5 Kilometern. Die Fahrer des Sattelzuges und des Kleintransporters blieben unverletzt. An ihren Fahrzeugen entstand ein geschätzter Sachschaden von 10.000 Euro. Zur Verkehrslenkung war die Freiwillige Feuerwehr Pfraundorf ebenfalls vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.