Miesbach: Unfall mit hohem Sachschaden

Autofahrerin übersieht Rotlicht - zwei Verletzte - 29.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Miesbach – Gestern gegen 8:40 Uhr ereignete sich in der Bayrischzeller Straße ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen. Eine 39-jährige Miesbacherin und deren 9 Monate alte Tochter, waren zu diesem Zeitpunkt mit Ihrem VW/Multivan auf der Bayrischzeller Straße in Fahrtrichtung Hausham unterwegs. Auf Höhe der Einmündung in die Carl-Fohr-Straße übersah die Fahrerin das Rotlicht der Ampel und fuhr mit Ihrem Pkw in den Kreuzungsbereich ein.

Zeitgleich wollte eine 37-jährige Miesbacherin mit Ihrem Mini-Cooper von der Carl-Fohr-Straße nach links in die Bayrischzeller Straße einbiegen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen. Bei dem Unfall wurden die beiden Fahrerinnen leicht verletzt und wurden zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Das Kind blieb bei dem Zusammenstoß unverletzt.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass eine Weiterfahrt nicht möglich war. Der Sachschaden beträgt nach derzeitigen Schätzungen rund  29.000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die Bayrischzeller Straße für etwa  20 Minuten vollständig gesperrt werden.

An der Einsatzstelle befand sich die Freiwillige Feuerwehr Miesbach mit drei Fahrzeugen und 15 Mann sowie zwei Rettungswagen und zwei Notarzteinsatzfahrzeuge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren