Neubeuern: Bruchpilot auf Feld

Viel Aufregung wegen eines notgelandeten Segelflugzeugs im Bereich Altenbeuern

image_pdfimage_print

Neubeuern – Am Samstagabend wurde die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd gegen 18:35 Uhr über ein heruntergegangenes Segelflugzeug im Neubeuerner Ortsteil Altenbeuern informiert. Es war nicht bekannt, ob es Verletzte gab. Vorsorglich waren neben den Einsatzkräften der Polizeiinspektion Brannenburg über die Integrierte Leitstelle auch Rettungskräfte dorthin entsandt worden.

Wie sich jedoch schnell herausstellte, musste ein 17-jähriger Segelflieger aus dem Bereich Geretsried mangels Aufwind auf einem Feld Nahe Altenbeuern notlanden und der Segelflug-Pilot blieb bei der ungeplanten Landung gänzlich unverletzt. Auch seinem etwa 70.000 Euro teuren Fluggerät war nichts geschehen.

Der Pilot war bei Königsdorf im Kreis Wolfratshausen gestartet und ursprünglich hätte sein Flug ins Chiemgau gehen sollen. Ob durch das Verhalten des Piloten ordnungs- oder strafrechtlich relevantes Verhalten vorliegt, ist noch in der Prüfung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.