Bad Feilnbach: Haarspray trotz Glatze?

Grenzpolizisten mit kuriosem Aufgriff auf der A8 - in der Dose war Dope

image_pdfimage_print

Bad Feilnbach – Sonntagnacht um 1.00 Uhr stoppten die Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling auf der Autobahn A8 auf Höhe Bad Feilnbach einen Opel Vectra mit Augsburger Kennzeichen. Am Steuer des Fahrzeuges saß ein 29jähriger Deutscher. Laut eigenen Angaben befand er sich auf der Rückreise von einem Gardasee-Urlaub. Er konnte alle erforderlichen Dokumente vorzeigen.

Gegen den Mann lagen zudem keine Fahndungsnotierungen vor. Trotzdem wurden die Schleierfahnder misstrauisch. Obwohl er glatzköpfig war, fand sich im Fahrzeug eine Haarspraydose. Grund genug für die erfahrenen Polizisten, die Haarspraydose einer eingehenden Kontrolle zu unterziehen. Dabei stellte sich heraus, dass sich der Boden des Behälters abschrauben ließ. Im Innern kam dann statt Haarspray ein Brocken Marihuana zum Vorschein – für den Eigengebrauch.

Der Deutsche wurde wegen eines Vergehens des BtM-Schmuggels zur Anzeige gebracht, die Haarspraydose samt Inhalt sichergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren