Sieben Porsche und ein Deutz

Europa-Reise mit Oldtimern aus dem Traktor-Museum - Station im Landkreis

image_pdfimage_print

Chiemgau – Da lacht das Herz der Oldtimer-Freunde im Landkreis: Interessanten Besuch bekam die Marktgemeinde Prien dieser Tagen aus Südtirol. Acht Traktoren, davon sieben der Marke Porsche und einer der Marke Deutz vom Privaten Porsche Traktor-Museum in Kuens bei Meran machten auf ihrer diesjährigen Europa-Reise Station beim Gasthaus Stocker in Atzing. 65 Mitglieder zählt der Stammtisch Südtirol, Treffpunkt ist für die Inhaber von rund 300 raren Schleppern im Ungericht Hof, dort befindet sich auch das Museum.

Präsident Franz Laimer-Pixner hat mit seinen Freunden schon viele weite Touren unternommen. „Die weiteste Tour war 5.512 Kilometer auf dem Jakobsweg von Meran bis Santiago de Compostela in Spanien, da waren wir 26 Tage unterwegs“, so Franz Laimer-Pixner. Eine weitere Reise führte 1.800 Kilometer nach Assisi und wieder zurück.

Die heurige Ausfahrt führte über Kärnten (mit Besuch des Porschemuseums in Gmünd) und das Salzkammergut an den Chiemsee. Für die Reisevorbereitung ist Stammtisch-Kamerad Hubert Flarer zuständig, unterstützt wird er dabei von Oskar Wegmann vom Oldtimer-Club Vintschgau.

„Sieben Tage sind wir bereits unterwegs, jetzt geht es nach Schliersee (mit Besuch des Markus-Wasmeier-Freilichtmuseums) und zum Tegernsee, heimwärts nach Südtirol geht es dann über das Tannheimer Tal und über die Timmelsjoch-Hochalpenstraße“, so Hubert Flarer.

Den Aufenthalt in Atzing nutzten die Schlepperfreunde aus Südtirol zu einem Chiemsee-Insel-Besuch sowie zu gemütlichen Ausfahrten mit Einkehr in Priener Gaststätten. Der jüngste Bulldog auf dieser Tour ist 55 Jahre alt, der älteste stammt aus dem Baujahr 1957.

Fotos: hö

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.