UV-Strahlung teils extrem hoch

Zudem hohe Waldbrandgefahr: Heute bei uns wieder Stufe vier von fünf

image_pdfimage_print

Landkreis – Die Farbe lila: was oftmals als Kleidung recht fesch ausschaut, lässt auf einer Graphik des Deutschen Wetterdienstes nichts Gutes ahnen. Gewarnt wird – neben der erheblichen Waldbrandgefahr (siehe Karte unten für heute) – nun außerdem amtlich vor erhöhter UV-Intensität auch im ganzen Landkreis Rosenheim. Die ganze Woche soll heiß und heißer werden: Auch die Weltgesundheitsorganisation rät, eine Siesta zu halten und mittags den Schatten zu suchen. In der Sonne werden Hemd, Sonnenbrille und Kopfbedeckung empfohlen – und natürlich Sonnencreme.

Die UV-Strahlung erreicht teils ungewohnt hohe Werte.

Zudem:

Es herrscht eine hohe Waldbrandgefahr – bei uns Stufe vier von insgesamt fünf.

Die oberbayrische Staatsregiering teilt dazu mit:

„Wegen erhöhter Waldbrandgefahr hat die Regierung von Oberbayern die Luftbeobachtung von Mittwoch, 1. August bis einschließlich Freitag, 3. August angeordnet. Dies geschieht in Abstimmung mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Pfaffenhofen a.d.Ilm, das für ganz Oberbayern zuständig ist. Der Flieger startet von den Stützpunkten Eichstätt, Pfaffenhofen a.d.Ilm, Oberpfaffenhofen, Erding, Mühldorf a.Inn und Königsdorf. Er erreicht von dort aus gefährdete Wälder in nahezu allen Landkreisen in Oberbayern. Ausgenommen davon sind der Landkreis Garmisch-Partenkirchen und jeweils der südliche Teil der Landkreise Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen. In diesen Bereichen besteht derzeit die Gefahren-Index Stufe 3. Die Beobachtungsflüge finden einmal täglich jeweils zwischen 13 und 20 Uhr statt.

 

Bitte folgende Warnhinweise beachten, die auch für Waldbesitzer, Jäger und alle Personen, die mit Waldarbeiten beschäftigt sind, gelten:

Die Regierung von Oberbayern bittet dringend darum, in einem Wald oder in einer Entfernung von weniger als 100 Metern davon

– keine offene Feuerstätte zu errichten oder zu betreiben

– kein Feuer anzuzünden oder zu betreiben

– keine Bodendecken abzubrennen oder Pflanzen/Pflanzenreste flächenweise     abzusengen

– kein offenes Licht anzuzünden oder zu verwenden
– keine brennenden oder glimmenden Sachen wegzuwerfen

– nicht zu rauchen

Karten: Deutscher Wetterdienst

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.