Rosenheim: Betrunken gegen parkende Autos

Mehrere Fahrzeuge in der Gießenbachstraße angefahren und geflüchtet - 15.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Rosenheim – Bereits am Dienstag gegen 19 Uhr ging bei der Einsatzzentrale der Polizei, aus dem Bereich der Gießenbachstraße, mehrere Anrufe ein. Aufgrund der gleichtlautenden Mitteilungen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass ein VW Golf von einem Lebensmittelmarkt auf die Gießenbachstraße einfuhr und hierbei mehrere geparkte Fahrzeuge erheblich beschädigt hatte. Ohne anzuhalten fuhr der VW Golf, dessen Kennzeichen erkannt werden konnte, davon.

Die hinzugezogene Streifenbesatzungen der Polizeiinspektion Rosenheim konnten den Fahrer, einen 28-jährigen Chiemgauer, im Bereich der Innstraße angehalten werden. Das Fahrzeug wies nicht nur einen erheblichen Unfallschaden auf, sondern auch die entgegenwehende Alkoholfahne vom Fahrzeugführer waren Indiz genug für die eigentliche Unfallursache Alkohol. Dies bestätigte auch der durchgeführte Alkotest, der deutlich über 1.1 Promille ausfiel.

Deshalb wurde der 28-Jährige zur Polizeiinspektion gebracht, wo eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Weitere Ermittlungen auf der Dienststelle ergaben außerdem, dass der Chiemgauer seit Jahren keinen Führerschein mehr hatte.

Zu den Gesamtschäden an den Fahrzeugen, die sich auf geschätzte 15.000 Euro belaufen, muss sich der 28-Jährige zusätzlich wegen einer Gefährdung im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht verantworten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.