Miesbach: Vermisste Ehefrau im Schlafzimmer wiedergefunden

Demenzkranke Miesbacherin war abgängig und schlich sich wieder unbemerkt sind Haus

image_pdfimage_print

Miesbach – Am Sonntagabend meldete ein 76-jähriger Miesbacher seine demenzkranke Ehefrau als vermisst, da diese seit Stunden nicht mehr nach Hause gekommen sei. Die vermisste Ehefrau, eine 77-jährige Miesbacherin, konnte kurz nach erfolgtem Notruf durch die eintreffende Streife der Polizei Miesbach in ihrem Schlafzimmer wohlbehalten aufgefunden werden.

Die vermisste Frau schlich sich wohl unbemerkt zurück ins Haus, während der sich sorgende Ehemann in der Küche am Telefon auf Hinweise über den Verbleib der Ehefrau wartete.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren