Chiemsee: Mann treibt leblos im Wasser

76-Jähriger verstirbt trotz sofortiger Reanimation

image_pdfimage_print

Chieming – Ein 76-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein wurde gestern leblos im Chiemsee aufgefunden. Trotz sofortiger Reanimation konnte dem Mann nicht mehr geholfen werden, er verstarb.

Am Dienstag wurde kurz nach 17 Uhr im Bereich des Chiemseeufers in Chieming ein Mann im See treibend festgestellt. Einige Badegäste reagierten daraufhin sofort und zogen den Mann aus dem Wasser. Obwohl ein zufällig anwesender Arzt sofort mit der Wiederbelebung begann, konnte der Mann nicht mehr gerettet werden und verstarb. Die Kripo Traunstein hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise auf Fremdeinwirkungen liegen nicht vor.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren