Bad Feilnbach: Schulbus für Kinder aus Kenia

GTEV „D'Jenbachtaler“ spendet 1.000 Euro - Einnahmen aus Kuchenverkauf beim Maibaumaufstellen

image_pdfimage_print

Bad Feilnbach – Dank eines erfolgreichen Kuchenverkaufs beim Maibaumaufstellen in Bad Feilnbach konnte der Trachtenverein „D’Jenbachtaler“ 1.000 Euro an einen guten Zweck spenden. Ein symbolischer Scheck wurde an Hans Fritsch übergeben, der sich seit 15 Jahren ehrenamtlich für verschiedene Projekte in Kenia einsetzt. Den Kontakt zu dem engagierten Nußdorfer konnte über Vereinsmitglied Steffi Litzlfelder hergestellt werden.

Foto: 2. Vorstand Sebastian Gasteiger, Kassier Agnes Eirainer, Steffi Litzlfelder, Hans Fritsch, Vorstand Marinus Moser (v.l.)

Bei der Überreichung des Schecks erzählte Fritsch über seine Arbeit in Kenia. Die Hälfte des Jahres verbringt er dort und überwacht auch persönlich die Verwendung der Spendengelder: Mit der finanziellen Hilfe wird eine Schule unterstützt oder Brunnen gebaut. „Vor einigen Jahren gab es eine Dürreperiode, mit einem mobilen Wassertank habe ich ein Dorf mit dem lebenswichtigen Gut versorgt“, erzählt Fritsch von seinen Einsätzen. Das Geld vom Trachtenverein soll in die Anschaffung eines Schulbusses investiert werden, der die Kinder im Umkreis von 25 Kilometern zur Schule bringt. „Die Investition in Schulen und Bildung ist die wichtigste Hilfe für ein armes Land, es dient als Hilfe zur Selbsthilfe“, resümiert Fritsch. Dieses Konzept geht auch auf: Inzwischen ist der erste ehemalige Schüler an die Schule zurückgekehrt und unterrichtet dort als Lehrer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren