Bad Aibling: Amadeus lacht

Gelungenes Parkfest bei bestem Wetter unter dem Motto: „Rock me Amadeus"

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Tausende Besucher, ein lauer Sommerabend, Ösi-Hits am laufenden Band, beste Stimmung – kein Wunder, dass Bad Aiblings Kurdirektor Thomas Jahn (Foto) allen Grund zum Strahlen hatte. Der AIB-Kur-Chef zeigte sich gemäß dem Motto „Rock me Amadeus“ im Mozart-Outfit beim Parkfest im grünen Gewand und mit weißer Perücke. Geboten war für die zahlreichen Besucher, die den schönen Abend in vollen Zügen genossen, einiges …

So gab es an den vielen Ständen, die im Kurpark verteilt waren, kulinarische Freuden, von Baumstriezel über Kartoffeln in allen Variationen bis zu Tiroler Jausetellern, die auf der Terrasse des Kurhauses gereicht wurden. Oder man vergnügte sich an der „Falco-Bar“, an mehreren Spieltischen und beim gemütlichen Zusammensein an den Tischen mitten auf der Kurpark-Wiese. Dazu beglückten die Aiblinger Vereine wie die Faschingsgilde, der EHC und die DLRG die Besucher an ihren Ständen mit Getränken und Gegrilltem. Begleitend gab’s Austropop-Sound von „Exit 207″, eine Band aus Österreich, die sich ganz den Hits ihrer Heimat verschrieben hatte und in ihrem Programm trotzdem noch Platz für deutsche Partykracher wie „Atemlos“ oder „Skandal im Sperrbezirk“ hatte.

Auch an die kleinen Besucher wurde gedacht – die konnten sich beim Kinderfest mit vielen Spielen, Hüpfburg oder Karussell rund um das Haus des Gastes vergnügen.

Kein Wunder, dass bei all den Attraktionen die Gäste in bester Feierstimmung waren, die ihren Höhepunkt im spätabendlichen Feuerwerk hatte. Dies war auch möglich, weil die Brauerei Maxlrain, deren Bier im Ausschank war, hier das Highlight großzügig unterstützte. Nach langen und fröhlichen Feierstunden war bei den meisten Besuchern wohl der Vorsatz klar: Nächstes Jahr wieder, denn das Parkfest ist in jeder Saison eine Reise wert.

Ein paar Park-Impressionen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren