Schliersee: Stand-up-Paddler verstorben

74-Jähriger stürzte vom Brett und geht unter - Herzinfarkt?

image_pdfimage_print

Schliersee – Ein 74 Jahre alter Mann stürzte gestern Nachmittag von seinem SUP-Brett in den Schliersee und ging unter. Ein Taucher der Wasserrettung konnte den Mann nur mehr tot bergen. Für die Ermittler der zuständigen Kriminalpolizei deutet alles darauf hin, dass der 74-Jährige an einer internistischen Ursache verstarb.    

Zeugen hatten am Donnerstag um kurz nach 13.00 Uhr beobachtet, wie ein Stand-up-Paddler im Schliersee bei Fischhausen von seinem Sportgerät ins Wasser fiel und unterging. Wasserrettung und Polizei starteten sofort nach der Alarmierung eine Suchaktion. Einem Taucher der Wasserrettung gelang es rund eine Stunde nach dem Vorfall, den Untergegangenen zu lokalisieren und aus dem See zu bergen. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) Rosenheim übernahmen die Untersuchungen in dem Fall. Hinweise auf ein Fremdverschulden gibt es keine. Vielmehr gehen die Ermittler und Ärzte von einer inneren medizinischen Ursache für den Tod des 74-jährigen Miesbachers aus.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren