Rosenheim: Bei der Polizei verpfiffen

Bürgerin entdeckt verdächtige Pflanzen auf Balkon und verständigt die Polizei

image_pdfimage_print

Rosenheim – Eine „aufmerksame Bürgerin“ wunderte sich über die grüne Pracht auf einem Balkon eines Rosenheimer Anwesens. Da sie sich nicht sicher war, ob es sich um eine Bambus- oder Marihuana-Pflanze handelte, verständigte sie am Dienstag die Polizeiinspektion Rosenheim.

Rauschgiftsachbearbeiter der Rosenheimer Polizei nahmen sich der Sache an und konnten gegen 11.00 Uhr von Weitem schon erkennen, dass es sich eindeutig um mindestens eine Marihuana-Pflanze handelt. Nachdem die Wohnungstüre des Balkonbesitzers ausfindig gemacht worden war, folgte die Durchsuchung der Wohnung. Bei dem 60-jährigen Rosenheimer, welcher den Beamten die Tür selbst öffnete, konnten auf dem Balkon tatsächlich zwei Marihuana-Pflanzen mit einer Höhe von ca. 180 cm aufgefunden werden. Der 60-Jährige musste nun mit ansehen, wie seine lange aufgezüchteten Pflanzen durch die Streife abgeschnitten und sichergestellt wurden.

Den Mann, mit dem „grünen Daumen“, erwartet nun eine Strafanzeige wegen illegalen Anbaus von Betäubungsmitteln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.