Stephanskirchen: Zum Frühstück ein Bier …

... und anschließend mit Pkw unterwegs - Polizei stoppt betrunkenen Fahrer am Dienstagvormittag

image_pdfimage_print

Stephanskirchen – Polizeibeamten der Rosenheimer Inspektion fiel am Dienstag gegen 10 Uhr ein blauer Kleinwagen im Bereich Stephanskirchen auf. Der Mann fuhr mit leicht überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Riedering. Bei einer anschließenden Kontrolle roch es aus dem Fahrzeug extrem nach Alkohol. Der 38-Jährige Fahrer leugnete jedoch zunächst jeglichen Konsum von Alkohol.

Dass die Polizisten ihren Nasen vertrauen können, zeigte ein durchgeführter Atemalkoholtest. Dieser brachte ein Ergebnis in Höhe von über 1,1 Promille zum Vorschein. Seinen Führerschein musste der Fahrer noch an Ort und Stelle abgeben. Gegen ihn wird nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

Diesbezüglich warnt die Polizei zugleich, den sogenannten Restalkohol nicht zu unterschätzen. Gerade wenn man am Vorabend reichlich Alkohol konsumiert hat, benötigt der Körper eine längere Zeit diesen Alkohol abzubauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren