Griesstätter sorgt für Polizei-Einsatz

Suche gleich mit mehreren Streifen wegen einer beschädigten Leitplanke

image_pdfimage_print

In der Nacht auf den heutigen Sonntag wurde bei der Polizei gegen 1.40 Uhr ein Verkehrsunfall Höhe des Gewerbegebietes Linden in Großkarolinenfeld gemeldet. Ein Verkehrsteilnehmer hatte beobachtet, wie ein Fahrzeug in eine Leitplanke geschleudert sei und dann auch, wie der Fahrer des Pkw mit dem nicht unerheblich beschädigten Auto weggefahren sei. Er alarmierte die Polizei, deren Weg am Ende nach Griesstätt führte …

Eine Fahndung im Umkreis mit mehreren Polizei-Streifen war heute am frühen Morgen erst erfolglos geblieben, so meldet es die Polizei-Inspektion Bad Aibling am Vormittag.

Aufgrund des Kennzeichens wurde die Halteranschrift in Bad Aibling überprüft. Hierbei erfuhren die Beamten zu früher Sonntagmorgen-Stunde, dass es sich bei dem Fahrer um einen Kumpel aus Griesstätt handeln soll.

Aufgrund dessen wurde eine Streife der Polizeiinspektion Wasserburg an die dortige Anschrift geschickt. Diese konnte sowohl das Unfallfahrzeug, als auch den Fahrer heute Morgen antreffen. Ein durchgeführter Atemalkoholtest verlief negativ. Der Griesstätter wird wegen „unerlaubten Entfernens vom Unfallort“ angezeigt, sagt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren