Irschenberg: Wohnwagengespann kippt auf der A8 um

Fahrfehler beim Überholen - 64-jähriger Berliner knallt gegen Sattelzug und auf Leitplanke - 25.000 Euro Schaden

image_pdfimage_print

Irschenberg – Heute gegen 7.00 Uhr befuhr ein 64jähriger Mann aus Berlin mit seinem Wohnwagengespann den mittleren von drei vorhanden Fahrsteifen in der Gefällstrecke des Irschenbergs in Richtung Salzburg. Aufgrund eines Fahrfehlers geriet er ca. 1,5 km nach der Ausfahrt Irschenberg beim Überholen eines Sattelzuges aus Kehlheim ins Schleudern, wobei der Wohnanhänger den Spiegel der Sattelzugmaschine touchierte.

Im Anschluss kippte der Wohnwagen auf die rechte Leitplanke und im weiteren Verlauf drehte sich das gesamte Gespann, so dass der Hyundai Tucson entgegen der Fahrtrichtung auf der rechten Spur zum Stehen kam. Der Wohnwagen kippte seitlich um und blockierte die mittlere Fahrspur.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt, der Hyundai SUV und der Wohnwagen waren aber so stark beschädigt, dass beide Fahrzeuge abgeschleppt werden mussten. Ferner wurden noch mehrere Leitplankenfelder und zwei Verkehrszeichen beschädigt.

Da sich das Wohnwagengespann sehr stark verkeilt hatte, gestaltete sich die Bergung sehr schwierig und verzögerte sich daher deutlich.

Die beiden Fahrspuren mussten für die Dauer von ca. 1,5 Stunden gesperrt werden, wodurch es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 25 000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.