Viel Spaß im Hexenwasser

Ferienprogramm der Stadt Bad Aibling mit den Aiblinger Tauschfreunden

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Im Rahmen des Ferienprogramms der Stadt Bad Aibling fuhren rund 30 Kinder mit fünf Betreuern der Aiblinger Tauschfreunde nach Hochsöll zum Hexenwasser. Bei strahlendem Sonnenschein ging es mit der Seilbahn bis zur Mittelstation. Die Vorfreude war groß und die Aussicht aus den Gondeln wirklich beeindruckend.

Oben angekommen, begann die Führung mit dem „Blauen Wunder“, der Quelle des Lebens. Hier wurden die Kinder mit Strömtisch, Wirbelstraße und Wassergurgeln spielerisch an das Thema „Wasser“ herangeführt. Kein Halten gab es, als der 450 Meter lange Wasserweg in Sicht kam. Am Wasserlabyrinth und in den Kletterteichen wurde ausgiebig geplantscht, gespritzt und gebadet.

Zwei der fünf Gruppen fuhren weiter zum Gipfel der Hohen Salve. Die Aussichtplattform bot eine tolle 360° Panoramasicht auf den Wilden Kaiser und auf die Dreitausender dort. An den drei Meter hohen Salvenriesen konnten sich kletterfreudige Kinder sicher im Kraxeln üben. Es gab sogar Schnee für eine Schneeballschlacht.

Die anderen Gruppen gingen den Barfußweg entlang. Es gab immer wieder spannende und abwechslungsreiche Stationen. Freundliche Hexenwasser-Mitarbeiter erklärten alles und luden zum Mitmachen ein. Im Bienenhaus mit seinen echten Bienenstöcken zum Beispiel konnten die Kinder die Tiere hautnah beobachten und dabei viel lernen. Weitere Highlights, das tolle Ambiente, das herrliche Sommerwetter und der traumhafte Ausblick machten den Ausflug für Kinder und Betreuer perfekt.

dav

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.