Nacht der Blauen Wunder: Wir verlosen Karten

Musikspektakel am 20. Oktober in Rosenheim - 16 verschiedene Live-Acts in der Stadt

image_pdfimage_print

Rosenheim – Es ist mal wieder Zeit, sich am musikalischen  Büffet zu bedienen.  Denn es ist angerichtet. 16 Live-Konzerte in einer Nacht erwarten die Besucher in Rosenheims beliebtesten Lokalen. Am 20. Oktober steigt die achte „Nacht der Blauen Wunder“ in der Innenstadt, und Musikfans können so von Kneipe zu Kneipe ziehen und sich von akustischer Feinkost bis hin zu deftigen Rockhappen die Ohren vollschlagen. Bei sund geht das übrigens mit ein bisschen Glück ganz für lau. Denn wir verlosen Eintrittsarmbänder für die „Nacht der Blauen Wunder“. Alle Infos dazu am Ende des Textes.

Dabei trifft das Publikum auf einige Leckerbissen der lokalen und regionalen Musikszene. Allen voran die Münchner Partyspezialisten von RoxxDoxx (Foto oben), die noch jeden Laden mit Rockklassikern aus mehreren Jahrzehnten in einen Tanztempel verwandelt haben. Sie lassen mit Songs von Bands wie den Stones, AC/DC, ZZ Top oder Deep Purple im Gewölbekeller des Rizz die Decke wegfliegen.

Wer’s etwas cooler mag, kann sich loungigen Jazz-Klängen von Jazoum (Foto r.) im Augustiner hingeben oder dem Folk-Duo Maistat im Ludwigshof lauschen. Bluesfans sind dagegen im Finn McCool mit den Voodoohounds bestens bedient.

Doch das ist nur die Spitze des Eisbergs. Einfach hingehen, eintauchen in die Nacht und sein ganz eigenes blaues musikalisches Wunder finden! Los geht’s ab 20:30 Uhr

16 super Live-Bands bringen das Publikum in 16 eindrucksvollen Lokalen zum Kochen. In den 30 minütigen Spielpausen können die Besucher entspannt von Bar zu Bar schlendern um möglichst viele Bands zu sehen und vielleicht sogar sein zukünftiges Lieblingslokale entdecken.

 

In diesem Jahr sind mit von der Partie:

 

Rizz Gewölbe                           –           RoxxDoxx

Finn McCool Irish Pub               –           Voodoohounds

Jägerstüberl                             –           Perfect Fellows

Kaffä                                        –           Priscillas Rache

Arte & Vino                               –           Sugar Daddy

PJ’s Broadway                          –           Derek Singleton

Essbar                                     –           Acoustic Coffeeshop

Ludwigshof                               –           Amistat

Valentino                                  –           Apollon’s Smile

Innig                                        –           Blues Blosn

Augustiner Bräu                        –           Jazoum

Triple Inn Sports Bar                 –           Dannys Angels

LausaBar                                 –           Bonifaz

Espana                                    –           OAbling

Dejavu                                     –           Flo’s Overdrive

La Pesquero                            –           Son Compadre

 

 

Leider ist der Platz in den teilnehmenden Lokalen nicht unbegrenzt vorhanden, weshalb auch die Anzahl der  Eintrittsarmbänder begrenzt ist. Wer schon jetzt weiß, dass er die „Nacht der Blauen Wunder 2018“ miterleben möchte, sollte deshalb nicht zögern, sich schon im Vorfeld, die begehrten Armbänder zu sichern. Erhältlich sind diese zum Preis von 12 Euro (zzgl. VVK-Gebühr) an folgenden Vorverkaufsstellen:

 

·         Ticket Zentrum Rosenheim
Tel. 08031/15 001

·         Splendid Events

Tel. 0173/35 626 35

·         Sinnflut Online Shop unter www.sinnflut.biz

 

Auch spätentschlossene Besucher haben noch am Veranstaltungsabend die Möglichkeit, sich Armbänder zu sichern. So lange der Vorrat reicht, können diese dann ab 19:00 Uhr für 14 Euro an der Abendkasse am Ludwigsplatz erworben werden.

Nähere Informationen sowie Details zu den Bands sind unter www.dienachtderblauenwunder.de erhältlich.

Verlosung:

Für die Nacht der blauen Wunder am 20. Oktober in Rosenheim verlosen wir dreimal zwei Tickets. Einfach bis zum Freitag, den 28. September, um 12 Uhr eine Mail mit dem Stichwort: „Wunder gibt es immer wieder“ an info@aib-stimme.de

Bitte Namen und Adresse angeben, da wir die Eintrittsbändchen direkt an die Gewinner versenden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren