Bad Aibling: TuS-Judoka im Sommer aktiv

Training im Sportpark und in Grafing - Patrick Weisser auf Trainingsreise in Brasilien

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Ein straffes Programm absolvierten die Judoka des TuS Bad Aibling im Sommer: Trainiert wurde im Kampfsportraum im Sportpark im Sportpark Bad Aibling, sowie während des Echelon-Festivals bei den Judofreunden in Grafing. Nicolas Blank und Daniel Messelberger luden im Rahmen des Sommerprogramms interessierte Kinder zum Schnupperjudo ins „Dojo“, ein voller Erfolg.

Aushängeschild Patrick Weisser reiste mit dem Oberbayernkader nach Brasilien, wo er in 14 Tagen in Rio de Janeiro und Buzios viele Judo-Einheiten absolvierte, aber auch an einem interessanten Kultur- und Sozialprogramm teilnahm. „Ein Wahnsinnserlebnis“, zeigte sich der junge Kampfsportler nach seiner Rückkehr aus Südamerika begeistert.

Eine Gruppe der U12 / U15 fuhr zum dreitägigen „Champ-Camp“ nach Gars, wo sie unter Anleitung der Klasse-Athleten Philip Graf, Winston Gordon, Adrian Kulisch und der Aiblinger Trainerin Anamaria Budiu (Foto u., r.) trainierten.

Letztere ging auch am Spitzentrainerseminar in Großhadern auf die Matte, eine Fortbildungsmaßnahme des Deutschen Judobundes und Bayerischen Judoverbands, an der U18-Bundestrainer Bruno Tsafack, alle bayerischen Landes- und Stützpunkttrainer und die besten Heimtrainer teilnahmen.

„Bald geht die U15-Saison los“, sagt Anamaria Budiu, „da wollen wir fit sein und uns von unserer besten Seite zeigen“.

Abteilungsleiter Denis Weisser ergänzt: „Mittlerweile hat auch wieder das reguläre Training begonnen, Anfänger sind herzlich willkommen und auch die Schulprogramme starten wieder – die Matte brennt!“ Text: Denis Weisser

Fotos:   Nick Cariss, Anamaria Budiu, Denis Weisser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren