Feldkirchen-Westerham: Kein Bitumen – keine Baustelle

Landkreis Rosenheim muss für Montag geplante Straßenbaumaßnahme ins kommende Jahr verschieben

image_pdfimage_print

Feldkirchen-Westerham – Ab kommenden Montag sollte die Kreisstraße RO 3 zwischen den Feldkirchner Ortsteilen Unterlaus und Großhöhenrain saniert werden (wir berichteten). Wegen Lieferproblemen bei Bitumen muss die Baumaßnahme abgesagt werden. Nach Angaben der Tiefbauverwaltung im Landratsamt Rosenheim wird die Sanierung in das Frühjahr 2019 verschoben.

Grund der Bitumenlieferprobleme ist die Raffinerieexplosion der Bayernoil in Vohburg am 3. September. Der Stoff ist als Bindemittel für Asphalt unverzichtbar. Bayernoil lieferte Bitumen für einen Großteil des Straßenbaus in Bayern. Seit der Explosion fehlt allerdings der Nachschub.

Die mit der Straßenbaumaßnahme beauftragte Firma Swietelsky aus Ebersberg kann deshalb keinen durchgehenden reibungslosen Asphalteinbau garantieren. Würde der Landkreis die Arbeiten jetzt ausführen lassen, hätte das erhebliche Auswirkungen auf die Qualität, da die Asphaltierung nur in kleinflächigen Abschnitten erfolgen könnte. Zudem wäre eine längere Sperrung der Kreisstraße erforderlich.

Aus diesen Gründen entschloss sich die Tiefbauverwaltung des Landkreises, die Sanierungsmaßnahme ins kommende Jahr zu verschieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren