Bad Aibling: Feuerwehr als Magnet

Hoher Besucherandrang beim Tag der offenen Tür am Samstag - mit Fotogalerie

image_pdfimage_print

Bad Aibling – „Feuerwehr zum Anfassen“ war das Motto beim Tag der offenen Tür in der Feuerwehr der Stadt Bad Aibling. Jeder Besucher konnte sich ein Bild von den vielfältigen Aufgaben und Tätigkeiten bei der Feuerwehr machen. So konnte man zum Beispiel selbst einmal mit Schere und Spreizer an einem Unfallfahrzeug schneiden oder an einer Feuerlöscherübungsanlage selbst ein Feuer löschen.

Die Besucher konnten auch in einer verrauchten Wohnung, die im Keller zu Übungszwecken eingerichtet ist, einmal selbst ausprobieren, wie es sich anfühlt, mit einem Atemschutzgerät und einer Maske in einen Raum zu gehen, wenn man die Hand vor Augen nicht mehr erkennen kann.

Auch die Kinder kamen nicht zu kurz. Bei Rundfahrten mit einem Feuerwehrfahrzeug oder in der Hüpfburg hatten die Kinder viel Spaß. Auch das Erklimmen der Drehleiter war sehr beliebt.

Bei den Vorführungen gab es einiges zu sehen und zu bestaunen. So wurde zum Beispiel gezeigt, wie überhitztes Fett reagiert, wenn man Wasser dazu gibt. Die große Stichflamme die dabei entstand, versetzte die zahlreichen Zuschauer in Staunen. Auch ein Wohnungsbrand wurde nachgestellt. Hier konnte man sehr schön den Verlauf von der kleinen Flamme bis hin zum fertigen ausgedehnten Vollbrand bewundern und wie die Feuerwehr bei einem Löschangriff vorgeht.

 

Zum Abschluss machte auch die Jugendfeuerwehr noch einmal einen Löschangriff auf ein brennendes selbst gezimmertes Gartenhaus, was mit viel Lob aus den Zuschauerreihen gewürdigt wurde.

Besonderer Dank geht an:

Fa. Robert Gsinn Feuerlöscherservice
Freiwillige Feuerwehr Mietraching
Freiwillige Feuerwehr Stadt Rosenheim
allen Kuchenspendern
den Damen aus der Kuchenbar

Fotos: © Feuerwehr Bad Aibling

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren