Bruckmühl: 4:1-Sieg im Derby

Kolbermoor macht es dem SVB nicht einfach

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Am vergangenen Freitagabend trafen im Bruckmühler Mangfall-Stadion der SV-DJK Kolbermoor und der SV Bruckmühl (Foto) aufeinander. Beide Teams konnten in der Vorwoche ihre Partien für sich entscheiden und hatten dementsprechend Selbstvertrauen getankt. Auch wenn die Tabellensituation den SVB klar als Favoriten der Partie auswies, war es für die Mannen von Coach Mühlhammer keine einfache Begegnung.

So plätscherte die Partie die ersten 15 Minuten mehr oder weniger dahin, ohne dass eine der beiden Mannschaften große Gefahr entwickeln konnte. Kolbermoor agierte defensiv kompakt, unterband so das SVB-Offensivspiel größtenteils und konzentrierte sich auf nadelstichartige Konteraktionen. Eine dieser Konterbemühungen war schlussendlich auch vom Erfolg gekrönt. Manuel Pavlovic enteilte in der 19. Spielminute im Vollsprint den SVB-Abwehrspielern und netzte zum 1:0 aus Gästesicht ein.

Ab diesem Zeitpunkt nahmen die Hausherren das Heft des Handelns jedoch wieder in die Hand und konnten gefährliche Situationen herausspielen. So hätte in der 33. Spielminute der Ausgleichstreffen fallen müssen. Jedoch traf Folger nach einer scharfen Hereingabe von rechts den Ball nicht richtig und konnte freistehend drei Meter vor dem Gästetor nicht einnetzen. Bereits zwei Minuten später hatte der SV nochmals eine Großchance zu verzeichnen als Kunze C. freistehend am Gästekeeper Couto scheiterte.

In Halbzeit zwei rannte Bruckmühl dem Rückstand weiterhin hinterher und trug Angriff auf Angriff vor. Es dauerte jedoch bis zur 63. Spielminute, eher der Ausgleich erzielt werden konnte. Ein Freistoß von Marx aus halblinker Position segelte an allen Spielern vorbei ins lange Eck. Ein glücklicher aber aus Bruckmühler Sicht verdienter Ausgleichstreffer. Die Partie verlor nach dem 1:1 etwas an Schwung und plätscherte zehn Spielminuten dahin.

Ein Tor des SVB wurde in der 75. Minute unter großer Reklamation der Heimmannschaft wegen Abseits nicht anerkannt. In der 77.Minute traf ein Fernschuss lediglich die Unterlatte des Gästetores und sprang wieder heraus. Danach folgten die jedoch Tore Schlag auf Schlag und entschieden die Partie. Stannek traf per Nachschuss nach einem Marx-Freistoß in Minute 78 zum 2:1. Sechs Minuten später netzte Patrick Kunze eiskalt ins lange Eck ein, ehe wiederum Marx in Minute 87 mit dem 4:1 endgültig alles klar machte. Ein später Pfostentreffer verhinderte eine noch höhere Niederlage für den SV-DJK Kolbermoor. Die Gäste machten es den Gastgebern lange schwer. Der SVB verzeichnet dennoch einen verdienten Heimsieg. (MR)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren