Bruckmühl: Trauer um Walter Mayr

Langjähriger Spitzenfunktionär verstirbt wenige Tage vor Verleihung des BLSV-Ehrenamtspreises - Beerdigung morgen

image_pdfimage_print

Bruckmühl / Kaltenberg – Der Bayerische Landessportverband (BLSV) trauert um Walter Mayr. Der langjährige Vorsitzende des Rosenheimer Kreisverbandes und der Sportjugend Rosenheim erlag Mitte September seiner langen, schweren Krankheit, aufgrund der er im Herbst 2017 alle seine Ämter niederlegen musste. Der erfolgreiche Unternehmer, der sich auch in seinem Heimatverein SV Bruckmühl und im Kreisjugendring Rosenheim über Jahrzehnte mit großer Leidenschaft engagierte, wurde nur 61 Jahre alt.

Mayr verstarb nur wenige Tage bevor ihm der BLSV-Bezirk Oberbayern in Kaltenberg den Ehrenamtspreis „Engagiert 2018“ verleihen wollte. Die Bezirksvorsitzende Claudia Daxenberger aus Traunstein nahm die Auszeichnung am Samstag für Walter Mayr posthum entgegen. Claudia Daxenberger und der BLSV-Landesvorsitzende Jörg Ammon würdigten dabei die herausragenden Verdienste Mayrs um den Breitensport und die Jugendarbeit.

Auch der Rosenheimer BLSV-Kreisvorsitzende Rainer Pastätter würdigte das beeindruckende Lebenswerk seines Vorgängers, der mehr als 30 Jahre lang seine zahlreichen Ehrenämter „mit größtem persönlichen und familiären Engagement ausgefüllt“ habe. „Unser tiefes Mitgefühl gehört seiner Familie, die einen einzigartigen Menschen verloren hat“, betonte Pastätter stellvertretend für den gesamten Kreisvorstand.

Walter Mayr wird am Dienstag, 25. September, um 10:00 Uhr auf dem Friedhof im Bruckmühler Ortsteil Hinrichssegen beerdigt. Anstatt Kränzen und Blumen bittet die Familie im Sinne des Verstorbenen um Spenden für die Nico-Kornhass-Stiftung (Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, DE41 7115 0000 0500 6394 55, Kennwort „Walter Mayr“).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren