Wir verlosen Karten für Gert Steinbäcker!

„Das erste S von STS" live am 2. Oktober im KuKo Rosenheim

image_pdfimage_print

Rosenheim – Austropop für Feinschmecker! Gert Steinbäcker rauschte schon 2017 mit seiner Band bei seiner ersten Tour durch Bayern von Triumph zu Triumph – jetzt ist das STS-Mitglied wieder unterwegs und stellt sein Soloprojekt auch live in Rosenheim vor. Am Dienstag, den 2. Oktober, gastiert Gert Steinbäcker mit seiner Band im KuKo – und dafür verlosen wir Karten. Wer kostenlos dabei sein will, macht einfach bei unserer Verlosung mit. Alle Infos dazu am Ende des Textes.

Wie gut Steinbäcker auf seiner letztjährigen Tour ankam, beschreibt ein Artikel, der so in „Ostbayern HD“ stand:

„Diesen Abend wird das Publikum im ausverkauften Regensburger Kolpinghaus-Saal so schnell nicht vergessen… Der sympathische 64-jährige Liedermacher mit 5-köpfiger Band präsentierte sich nicht nur hautnah, sondern kraftvoll, stimmgewaltig und einfach weiterhin unverwechselbar. Nachdem STS, eine der erfolgreichsten österreichischen Bands der letzten dreißig Jahre, ihre Live-Aktivitäten im Jahr 2015 beendet hat…kehrt nun Gert Steinbäcker eindrucksvoll wieder auf die Bühnen der Konzertsäle zurück. Mit einer gelungenen Auswahl von Solo-Kompositionen und alt bekannten STS-Songs hatte Steinbäcker von Anfang an das Publikum auf seiner Seite. „Es war die beste Zeit“, „I hob di leben gseng“ oder „Irgendwann bleib i dann durt“ sorgte für spontane Standing Ovations und nicht endenden Beifall. Immer wieder musste der Schöpfer von den Kultsongs „Großvoda“ oder „Mach di Augn zu“ schöpferische Pausen einlegen, bis der Applaus des restlos begeisternden Publikums verstummte. Mit seinem neuen Album „Ja eh“ im Gepäck, sorgte er mit einer perfekten Mischung aus neuen und altbewährten Liedern für ein atemberaubendes Konzert. Gert Steinbäcker ist ein Mann klarer Worte und diese flossen auch immer in seine Lieder mit ein. Es waren nie nur gesungene
Botschaften, sondern eben auch authentische Empfindungen, die es zu hören gab.
Wunderbare Liebeslieder, aber auch eindeutige Kritik in allen politischen und sozialen
Bereichen … Ein überragendes Konzert, das Dank Gert Steinbäcker und einer grandiosen Band zum unvergesslichen Abend wurde.“


„Als Steinbäcker zurückkam“ – schreibt Alois Braun unter er-em online de. – „gab es
„Großvater“, „Kalt und kälter“ und „Das letzte Wort“ zu hören und das Publikum hielt
es dauerhaft nicht mehr auf den Stühlen. Kritische und fundiert nachdenkliche Texte
können so viel Spaß machen und trotzdem Langzeitwirkung entfalten. Wenn, ja, wenn sie so großartig gemacht und gespielt werden wie von Steinbäcker und seiner Band an diesem Abend. Wobei natürlich auch ein großer Teil der Texte einfach ein bestimmtes Lebensgefühl auf perfekte und gefühlvoll packende Weise wiedergibt. Man kann sich sofort damit identifizieren. Der Zugabenblock startete mit „Mach die Aug’n zu“ noch verhalten, steigerte sich mit „Steiermark“ aber zum fetzigen und zügellosen Rock ’n‘ Roll. …. Wer dabei war, wird sich noch lange an dieses Konzert erinnern! (acb)“

Verlosung!

Für das Konzert von Gert Steinbäcker am 2. Oktober in Rosenheim (Beginn: 20 Uhr) verlosen wir zweimal zwei Eintrittskarten. Einfach bis zum kommenden Donnerstag, 12 Uhr, eine Mail mit dem Stichwort „Steirerbua“ an: info@aib-stimme.de

Bitte den Namen angeben, da wir die Gewinner auf die Gästeliste an der Abendkasse setzen 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren