Hohe Auszeichnung für Patrick Weisser

Ehrung für den Aiblinger Judoka durch den BLSV in der BMW-Welt

image_pdfimage_print

Bad Aibling/München – Patrick Weisser vom TuS Bad Aibling wurde vom Bayerischen Landessportverband (BLSV) zusammen mit anderen jungen Sportlern des Bezirks Oberbayern für seine sportlichen Erfolge in der BMW-Welt in München geehrt. Der siebzehnjährige Judoka wurde Oberbayerischer, Südbayerischer, Bayerischer und Süddeutscher Meister und belegte in der Gewichtsklasse bis 55 kg Platz 7 bei den Deutschen Meisterschaften der U18 in Herne.

Foto: Zu der Ehrung wurde Patrick Weisser von Trainerin Anamariua Budiu begleitet

Er platzierte sich als jüngster Jahrgang beim Bundesoffenen Sichtungsturnier der U20 in Großhadern auf dem zweiten Rang und startete bei internationalen Turnieren, z. B. dem European Cup Cadets im kroatischen Zagreb.

Einige seiner Stärken sind seine technische Vielseitigkeit und sein Trainingsfleiß. Neben dem Vereinstraining übt er regelmässig am Bundesstützpunkt in Großhadern und besucht hochklassige Lehrgänge, beispielsweise in Esslingen und Berlin, bei denen er Einheiten unter den Augen der Bundes- und Landestrainer absolviert.

Im Rahmen von einwöchigen Trainingslagern war er dieses Jahr zweimal in Rumänien, sowie im Sommer 14 Tage in Brasilien.

Patrick Weisser (4.v.r.) wechselt aktuell in die Altersklasse der U21 und gewichtstechnisch peilt er das nächsthöhere Limit bis 60 kg an. Auch der Schritt ins Erwachsenenjudo steht bevor: In der kommenden Saison soll er für den ESV Ingolstadt in der 2. Judo-Bundesliga starten.

Zur Feier begleitet wurde der FOS-Schüler und Träger des braunen Gürtels von seiner Heimtrainerin Anamaria Budiu, die auch Bezirkstrainerin Oberbayerns ist.

Aus den Händen der neuen Bezirksvorsitzenden Claudia Daxenberger bekam er einen eigens produzierten Portraitfilm, der im Kampfsportraum der Sporthalle des Sportparks Bad Aibling – kurz „Dojo“ genannt – gedreht wurde.  Text:      Denis Weisser

Fotos: Anamaria Budiu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren