Irschenberg: Mit der Leitplanke verkeilt

Lkw- Unfall sorgt heute Morgen für Staus in Richtung Salzburg

image_pdfimage_print

Irschenberg – Heute Früh gegen 6:15 Uhr fuhr ein 48-jähriger ungarischer Staatsangehöriger mit einem Sattelzug mit ungarischen Kennzeichen auf der A 8 in Fahrtrichtung Salzburg. In der Gefällstrecke des Irschenbergs geriet sein Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Fahrbahn alleinbeteiligt ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke, wobei die Zugmaschine einknickte und sich mit der Leitplanke verkeilte.

Der Fahrer des Sattelzugs wurde leicht verletzt und mit Prellungen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Das Fahrzeug selbst musste aus der Leitplanke gezogen und abgeschleppt werden. Sowohl an der Sattelzugmaschine als auch am Auflieger entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von insgesamt etwa 100.000 Euro, der Schaden an der Leitplanke wird auf rund 5.000 Euro geschätzt.

Für die Bergung des Sattelzugs, die um 9:45 Uhr beendet war, mussten größtenteils der rechte und der mittlere der drei Fahrstreifen gesperrt werden, kurzzeitig gab es auch eine Totalsperre. Seit 10:15 Uhr sind auch die Reinigungsarbeiten an der Unfallstelle beendet und die Fahrbahn ist wieder frei. Neben den Streifen der Verkehrspolizei Rosenheim waren  auch Fahrzeuge des Rettungsdienstes, der Feuerwehr Au, der Autobahnmeisterei Rosenheim sowie eines Berge- und Abschleppdienstes vor Ort.

Der Rückstau reichte bis weit über die Anschlussstelle Irschenberg hinaus, hat sich mittlerweile jedoch nahezu abgebaut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren