Nie wegsehen!

Filmtipp: „Werk ohne Autor" im Aiblinger Lindenkino - PLUS: Trailer und komplettes Kinoprogramm

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Wenn sich Sitzfleisch wieder lohnt: Drei Stunden und zehn Minuten dauert „Werk ohne Autor“ – und bei diesem Film rentiert sich jede Minute. Deutschlands Star-Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck („Das Leben der Anderen“) hat ein Werk geschaffen, das beinahe jede Gefühlsebene bespielt. Liebe, Hass, Verachtung, Kalkül, Politik: alles geht, nichts ist hier unmöglich. Inmitten des Dramas, das mal wieder eine der dunkelsten Momente deutscher Geschichte ans Tageslicht zerrt, überzeugt eine bestens ausgewählte Schauspielerriege mit Tom Schilling in der Hauptrolle. Prädikat: Ja nicht versäumen.  

Zu Zeiten der deutschen Teilung gelingt dem jungen Künstler Kurt Barnert (Tom Schilling) die Flucht aus der DDR in die Bundesrepublik. Doch ein friedliches Leben will sich für ihn nicht einstellen – zu sehr plagen ihn seine Kindheits- und Jugendtraumata, die er während der Herrschaft der Nazis und der SED-Zeit erlitten hat. Doch dann lernt er die Studentin Elizabeth (Paula Beer) kennen und damit die Liebe seines Lebens, die er bald heiratet. Plötzlich gelingen ihm Bilder, mit denen er nicht nur seine eigenen Erlebnisse verarbeitet, sondern auch die einer ganzen Generation. Doch Kurts Glück wird durch das schwierige Verhältnis zu seinem undurchsichtigen Schwiegervater Professor Seeband (Sebastian Koch) überschattet. Denn dieser trägt einige Schuld an den schwerwiegenden Ereignissen in Kurts Leben…

Blick auf die Leinwand:

 

Das Aiblinger Kinoprogramm der kommenden Tage

Aibvision

Dienstag, 2. Oktober
Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken – 16.50 Uhr, 19.40 Uhr
Die Ungalublichen 2 – 17 Uhr, 19.50 Uhr
Sauerkrautkoma – 17.15 Uhr
Pettersson und Findus – Findus zieht um – 14.15 Uhr
Venom – 20 Uhr

Mittwoch, 3. Oktober
Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken – 16.50 Uhr, 19.40 Uhr
Die Ungalublichen 2 – 14 Uhr, 17 Uhr, 19.50 Uhr
Sauerkrautkoma – 14.30 Uhr
Pettersson und Findus – Findus zieht um – 14.10 Uhr
Venom – 16.40 Uhr, 20 Uhr

 

Lindenkino

Dienstag, 2. Oktober
Grüner wirds nicht, sagte der Gärtner und flog davon – 19.30 Uhr

Mittwoch, 3. Oktober
Werk ohne Autor – 15 Uhr, 19 Uhr

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren