Rott: Gedenken an Franz Josef Strauß

Zum 30. Todestag: CSU-Spitze und weitere Politprominenz zu Gast in Rott

image_pdfimage_print

Rott – Zahlreiche Prominenz aus Gesellschaft, Wirtschaft und Politik stellte sich gestern in Rott ein. Darunter war auch die gesamte CSU-Spitze um Bundesinnenminister Horst Seehofer und den Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Anlass war der 30. Todestag von Franz Josef Strauß. Zu seinem Gedenken fand in der Rotter Kirche ein Gottesdienst mit anschließender Kranzniederlegung an der Familiengruft statt. 

Zu den Gästen zählten neben Söder und Seehofer unter anderem auch die drei Kinder von Franz Josef Strauß, Monika Hohlmeier, Max und Franz Georg Strauß. Mit dabei waren auch die CSU-Politiker Joachim Herrmann und Ilse Aigner, die Rosenheimer CSU-Politiker, Rotts Bürgermeister Marinus Schaber sowie der ehemalige Ministerpräsident Edmund Stoiber.

Franz Josef Strauß war vor seinem plötzlichen Tod 1988 langjähriger Parteivorsitzender und Bayerischer Ministerpräsidenten. Er hat die Partei wie kein Zweiter geprägt.

Fotos: WS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren