Bruckmühl: Zeichen der Zeit erkannt

Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsverbund Rosenheim - Bürgermeister Richard Richter im Interview

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Tradition und Fortschritt – das sind zwei Eckpfeiler, die schon immer den Charakter der Marktgemeinde geprägt haben. Jetzt macht Bruckmühl den nächsten Schritt: Die Gemeinde ist neuer Kooperationspartner des Wirtschaftsverbundes Rosenheim und kann so den heimischen Betrieben und Vereinen eine interessante und geeignete Online-Plattform bieten, sich von ihrer besten Seite zu zeigen. Im Video-Interview mit Wirtschaftsverbund-Geschäftsführer Joachim Schaupp (Foto r.) erläutert Bürgermeister Richard Richter (l.) seine Beweggründe (Video siehe unten).   

Für das Gemeindeoberhaupt haben sich die Moderne und Werte bewahren noch nie ausgeschlossen. Im Gegenteil: „Bei uns gab es da schon immer ein Miteinander“, sagt er. Als fortschrittlich denkender Mensch weiß er auch: „Man muss die Kunden heute entsprechend ansprechen, um auf seine guten Produkte hinzuweisen.“ Deshalb ermöglicht die Gemeinde nun den ortsansäßigen Betrieben, sich auf der Gemeindehomepage über den Wirtschaftsverbund bestens zu präsentieren – von einigen Firmen gibt es schon werbewirksame Videos zu sehen. Doch nicht nur das hat Richter dazu bewogen, die Firmenplattform mit ins Boot zu holen. Was den Bürgermeister besonders freut, ist, dass sich die Vereine Bruckmühls hier zum Nulltarif vorstellen können. Richter über den Wirtschaftsverbund: „Wir haben über 120 Vereine in der Gemeinde, und dass dort die Möglichkeit angeboten wird, Mitglieder kostenlos über Filme anzusprechen – das ist eine tolle Sache.“

Übrigens:

Der Wirtschaftsverbund Rosenheim stellt seinen Service allen Vereinen und Sozialen Einrichtungen der Gemeinde Bruckmühl kostenlos zur Verfügung.

Bei Interesse einfach kurze E-Mail an: service@wirtschaftsverbund-rosenheim.de oder Anrufen unter: 08031 891024 bzw. 0170 2930046

Hier ist das Video:

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren