Den Raublingern stinkt’s

Kläranlage der Firma Pharmazell der Auslöser - Landratsamt informiert

image_pdfimage_print

Eine erhebliche Geruchsbelästigung hat in Raubling dafür gesorgt, dass sich zahlreiche Bürger im Rathaus und auch im Landratsamt Rosenheim beschwert haben, meldet ein Sprecher des Landratsamtes am heutigen Montagnachmittag. Seit einigen Tagen sorgt die Kläranlage der Firma Pharmazell in Raubling für erhebliche Geruchsbelästigungen. Den Raublinger Bürgern stinkt’s gewaltig …

Ein Mitarbeiter des Sachgebiets Immissionsschutz machte sich heute Vormittag vor Ort ein Bild – oder genauer gesagt – er spürte dem Übel geruchstechnisch nach. In einem Gespräch bei Bürgermeister Olaf Kalsperger wurde mit den Vertretern des Unternehmens vereinbart, zunächst die Menge des zugeführten Luftsauerstoffs zu erhöhen. Zudem wird zur effektiveren Behandlung ein Tank mit reinem Sauerstoff bestellt, der dauerhaft für die Eliminierung des fäulnisartigen Geruchs eingesetzt wird.

Als Sofortmaßnahme werde nun der Algenteppich auf dem Klärbecken abgesaugt und entsorgt. Dadurch erhoffen sich die Verantwortlichen, den Gestank noch deutlicher reduzieren und auf Dauer abstellen zu können.

Bis zur endgültigen Geruchsbeseitigung soll die Gemeinde regelmäßig über die Maßnahmen der Firma Pharmazell informiert werden, heißt es aus der Behörde.

Die Ursache für die Geruchsbelästigung sei noch unbekannt.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren