Bad Aibling: Heimspielsieg muss her

Fireballs treffen am Samstag im Sportpark auf Jena

image_pdfimage_print

Bad Aibling – Am kommenden Samstag, den 13. Oktober, um 19.00 Uhr treffen die Herren der Fireballs Bad Aibling im zweiten Heimspiel in Folge auf die Bundesliga-Reserve von Science City Jena. Gegen den Tabellenzwölften will der Aufsteiger endlich den ersten Sieg einfahren, um den Anschluss nicht gleich zu Beginn zu verlieren. Während die Konkurrenz bereits mindestens einen Sieg eingefahren hat, verblieben die Kurstädter bisher erfolglos.

Nach der hohen Niederlage gegen Herzogenaurach vergangenes Wochenende gelang es dennoch, die Stimmung und Intensität im Team weiterhin hoch zu halten. Marco Hack Vázquez und Michael Westphal belebten als Rückkehrer direkt den Konkurrenzkampf, was Coach Tobi Guggenhuber auf eine Steigerung der Qualität und des Niveaus im Training hoffen lässt.

„Das wird bereits früh in der Saison unser erstes kleines Do-or-Die-Game“, macht der Trainer die Wichtigkeit eines Heimsieges klar. „Aufgrund der Tabellensituation und des Gegners ist natürlich der Druck da. Ein Sieg wäre immens wichtig für uns. Wir haben intensiv trainiert und unsere Lehren aus der Niederlage gegen Herzogenaurach gezogen. Wenn wir unsere Leistung abrufen, konzentriert bleiben und die Fans im Rücken haben, kann es mit den ersten Punkten klappen.“

Sprungball ist um 19.00 Uhr im Sportpark Bad Aibling, für Essen und Getränke ist gesorgt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren