Kolbermoor: N-Joy live

Akustik-Coverband tritt am 20. Oktober live im Bistro Grammophon auf

image_pdfimage_print

Kolbermoor – Ist das der billige Jakob und die Alternative für Musikfans, die zwar eine Live-Band sehen, aber am Ende doch nicht für ein Ticket bezahlen wollen? Denn an einem Tag, an dem sowohl in Rosenheim (!) als auch in Bad Aibling (!!) die langen Musiknächte das Publikum in die Innenstädte locken, schickt das Bistro Grammophon als Gegenentwurf auch noch die Band „N-Joy“ ins Rennen. Wie gewohnt spielt die Kapelle am 20. Oktober ab 20 Uhr auf Hut. Jeder kann also reinlegen, wieviel er will.

Und das sind „N-Joy“:

Im April 2007 trafen sich 4 ehemalige Mitglieder der Rock- und Tanzband Nirwana in Rosenheim um in vergangenen Zeiten zu schwelgen: Claudia Haas: Gesang, Gitarre, Karl-Heinz Mayer: Gesang, Keyboard, Gitarre, Günter Klein: Gesang, Bass, Gitarre, Manfred Jache: Gesang, Gitarre, Die Rhythmusabteilung wurde komplettiert durch Wolfgang Müller: Cajon, Percussion (ex-MG, Cockroach).

Mit ihm fanden die vier Musiker einen erfahrenen Mitstreiter, der die Combo perfekt ergänzte. Und schon war die Band N-Joy geboren. „N“ steht hierbei für (Ex-) Nirwana, Joy für Spaß oder einfach nur „Enjoy“ (Geniessen)!

Die Musikrichtung von N-Joy könnte man als gesangsbetonten Acousticrock bezeichnen wobei die Lieder nicht einfach nur gecovert werden, sondern von N-Joy eine persönliche Note bekommen, die das Publikum manchmal verblüfft.

Sie bewegt sich von den 60ern (Beatles, Chordettes) bis 80ern (Prince, Crowded House) über Classic Rock (AC/DC, Guns & Roses) und Mundart (STS) bis hin zu aktueller Chart Musik und Acapella-Stücken der besonderen Art.

Eben N-Joy!

Der Eintritt ist frei. Der Hut geht durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren