Rosenheimer mit gefälschten Kennzeichen kontrolliert

Ertappter Fahrer rechnete damit, dass sich die Polizei nicht mit ausländischen Kennzeichen auskennen würde

image_pdfimage_print

Rosenheim – Heute gegen Mitternacht kontrollierten Streifenbeamte der Polizeiinspektion Rosenheim einen 56-jährigen Rosenheimer in einem blauen Opel Corsa im Ortsteil Aising/Rosenheim. An dem Opel waren amtliche französische Kennzeichen angebracht. Jedoch stellten die Polizeibeamten schnell fest, dass es sich bei den französischen Kennzeichen um Fälschungen handelte. Weiter stellte sich heraus, dass das Fahrzeug weder versichert oder versteuert war.

Schlussendlich räumte der Rosenheimer ein, dass er sich die deutsche Versicherung sowie die Steuer sparen wollte und deshalb die falschen Kennzeichen angebracht hatte. Er war außerdem der Meinung, dass sich die deutsche Polizei nicht mit einer ausländischen Zulassung auskennen würde. Die Rechnung ging aber nicht auf, da die Rosenheimer Polizei den Fall aufklärte.

Gegen den 56-Jährigen wird nun wegen Urkundenfälschung, Steuerhinterziehung sowie wegen einem Verstoß nach dem Plichtversicherungsgesetz für Kraftfahrzeuge ermittelt. Das Fahrzeug legten die Beamten noch an Ort und Stelle still.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren