Heufeld: Heimspieltage der Handballer

Nahezu alle Teams des SV Bruckmühl kämpfen an diesem Wochenende in der Heufelder Turnhalle um Punkte

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Es wird ein großes Spektakel für die Handball-Mannschaften des SV Bruckmühl. Denn an diesem Wochenende kommt es zum ersten großen Heimspieltag  in der Heufelder Turnhalle. Nahezu alle Teams sind am Samstag und Sonntag im Einsatz und freuen sich auf lautstarke Unterstützung durch das hoffentlich zahlreiche Publikum. Hier eine Vorausschau auf die anstehenden Begegnungen …

Samstag, 13. Oktober
Im ersten Spiel des Tages trifft die 2. Damenmannschaft um 12:45 Uhr auf den
MTSV Schwabing II. Die Gäste stehen, wie auch Bruckmühls Zweite, noch ohne Punkte da und haben dabei sogar schon drei Niederlagen einstecken müssen. Gegen das derzeitige Schlusslicht der Tabelle kann die Devise der Ladies also nur lauten, alle Kräfte bündeln, um den ersten Saisonsieg einzufahren. Wenn nicht jetzt, wann dann? Die Qualität dazu hat die Mannschaft. Jetzt muss sie es nur noch in der Halle umsetzen.

Um 14.30 Uhr steigt die Herren II in die Saison ein und bekommt es im Derby mit dem
TSV Brannenburg II zu tun. Der Gegner hat bereits zwei Spiele absolviert. Einer klaren
Auswärtsniederlage bei der Ersten aus Trostberg folgte ein knapper Heimsieg gegen
Prien II. Erfahrungsgemäß taten sich die Herren II in der Vergangenheit gegen die
Gäste meist schwer und man darf gespannt sein, wie die Kräfte dieses Jahr verteilt sind.

Die Damen I bekommen es ab 16.15 Uhr mit der zweiten Mannschaft vom ESV Rosenheim zu tun. Nach zwei Siegen trifft man auf einen Gegner, der außer Konkurrenz antritt, so dass das Spiel eine weitere Gelegenheit darstellt, sich weiter einzuspielen. Dessen ungeachtet werden die First-Ladies des SV sicher alles daran setzen, auch dieses Spiel zu gewinnen, um ihre weiße Weste zu wahren.

Den Abschluss am Samstag macht dann um 18.00 Uhr die Herren I gegen den TSV Grafing. Die Gäste sind als Bezirksoberligaabsteiger wie auch die Bruckmühler mit zwei Siegen in die Saison gestartet und haben dabei am letzten Spieltag den selbsternannten Aufstiegskandidaten Prien in eigener Halle letztendlich klar besiegt. Spätestens nach diesem Spiel dürfte klar sein, dass mit Grafing auch in dieser Saison zu rechnen ist und so liegt die Favoritenrolle klar bei den Gästen. Bruckmühls Herren haben in den vergangenen Jahren jedoch in Heimspielen schon für einige Überraschungen gesorgt und so können sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen.

Sonntag, 14. Oktober
Das erste Spiel am Sonntag bestreitet die männliche D um 12.45 Uhr gegen Föching.
Mit zwei Siegen steht sie auf Tabellenplatz zwei und möchte die Siegesserie gerne
ausbauen. Die Gäste haben erst ein Spiel absolviert und dieses ebenfalls gewonnen. Für
beide Mannschaften also durchaus ein richtungsweisendes Spiel. Der Sieger setzt sich
erst einmal oben fest, so dass für Spannung gesorgt ist.

Um 14.30 Uhr spielt die weibliche B gegen die Gäste vom SV Anzing. Während Anzing
mit zwei Siegen perfekt in die Saison gestartet ist, mussten Bruckmühls junge Damen die Halle zwei Mal als Verlierer verlassen. Die Favoritenrolle liegt also klar beim Gegner und es bleibt abzuwarten, wie sich Bruckmühl verkaufen wird. Kampflos werden sie das Spiel sicher nicht abgeben.

Ab 16.15 Uhr bekommt es die männliche B mit dem ESV Rosenheim zu tun. Nach
dem knappen Auswärtssieg in Freilassing stehen bei Bruckmühl zwei Siege zu Buche,
während die Gäste bereits einmal verloren haben. Allerdings siegten auch sie in  Freilassing und so dürfte das Heimteam gewarnt sein. Rosenheim ist, noch dazu im Derby, keinesfalls zu unterschätzen.

Den Abschluss macht um 18.00 Uhr die männliche A gegen HSG B-One („Handball
in Brunnthal, Ottobrunn und Neubiberg“). Beide Mannschaften haben ihre bisherigen zwei Spiele verloren und so kommt es zum Duell der Kellerkinder. Mit dem Heimvorteil im Rücken wird die A sicher alles daran setzen, die ersten Punkte der Saison einzufahren und sich so Motivation für die weiteren Spiele zu holen.

Die Gesamtübersicht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren