Bruckmühl: Ebenbürtig, aber glücklicher

Handballer des SV besiegen Grafing in einem hart umkämpften Duell

image_pdfimage_print

Bruckmühl – Nach einem packenden Handballspiel besiegten Bruckmühls Herren den Bezirksoberligaabsteiger Grafing in eigener Halle mit 29:28 (16:17) und sind damit nach drei Spielen nach wie vor verlustpunktfrei.

Den besseren Start erwischten die Gastgeber (6:3 nach 7 Minuten), Grafing hielt jedoch dagegen, konnte in der 10. Minute zum 6:6 ausgleichen und spätestens ab diesem Zeitpunkt bot sich den zahlreichen Zuschauer bis zum Ende ein Derby auf Augenhöhe. Im Vordergrund standen auf beiden Seiten die Angriffsreihen, die immer wieder erfolgreich waren. Letzendlich konnten die Gäste mit einer knappen Führung  in die Pause gehen. Diese  konnte Grafing dann sogar auf 3 Tore ausbauen (16:19), Bruckmühl kam jedoch zurück und glich in der 38 Minute zum 21:21 aus.

Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel eine reine Nervenschlacht. Die Führung wechselte mehrfach, ohne dass sich eine Mannschaft entscheidend absetzen konnte. Als Grafing vier Minuten vor dem Ende mit 28:27 in Führung ging, ahnten die Zuschauer noch nicht, dass dies das letze Tor der Gäste sein sollte. Die Senftner-Truppe konnte ausgleichen und 50 Sekunden vor dem Ende den 29. Treffer erzielen. Praktisch mit dem Schlusspfiff hatte Grafing noch die Chance auf ein Unentschieden, der Freiwurf wurde jedoch vergeben. Letzendlich siegte Bruckmühl als die glücklichere von zwei ebenbürtigen Mannschaften in einer harten aber stets fairen Begegnung.

Foto: Bruckmühls Simon Todt erzielte neun Treffer

Weitere Ergebnisse: 

Damen II-MTSV  Schwabing II 18:9

Herren II-Brannenburg II 25:30

Männliche D-Föching 15:15

Weibliche B-SV Anzing 9:15

Männliche B-ESV Rosenheim 31:24

Männliche A- HSG B-one 30:25

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren