Starke Leistung leider nicht belohnt

Aibdogs verlieren unglücklich in Freising - trotz 2:0-Führung Spiel noch aus der Hand gegeben

image_pdfimage_print

Freising/Bad Aibling – Beim Duell gegen die Black Bears Freising am vergangenen Sonntagabend wäre es den Aibdogs fast gelungen, zählbares mit nach Hause zu nehmen. Der EHC Bad Aibling reiste nach der Verletzung von Ludwig Obergschwendtner (zwei Wochen Pause nach Schnittverletzung am Knie gegen den ESV Waldkirchen) mit nur 15 Spielern an. Diese jedoch strotzten voller Motivation und Energie, um die ersten Punkte der noch jungen Saison einzufahren. Mit ein bisschen mehr Glück im Abschluss hätte dies auch durchaus gelingen können.

Die ersten zehn Minuten gelang es dem EHC sofort, das Spiel an sich zu reißen. Die Freisinger versuchten dies durch körperliche Härte zu verhindern, was die Aibdogs immer wieder in Überzahlsituationen und damit gute Torchancen brachte. Einzig das berühmte Quäntchen Glück fehlte zum Torerfolg. Ab der Hälfte des ersten Abschnittes kamen dann auch die Black Bears immer besser in die Partie. Bis zur ersten Pausensirene gelang jedoch keinem der Teams mehr ein Treffer.

Im Mittelabschnitt gelang es dann Tobias Flach in den Spielminuten 24 und 26 schnell, die Gäste mit 0:2 in Führung zu bringen. Der zweite Treffer fiel in einer 5:3 Überzahlsituation, nachdem Freisings Sebastian Kröger für einen Check gegen Kopf und Nacken an Johannes Seidl mit einer 2+10 Strafe in die Kühlbox musste und wenig später sich auch noch ein zweiter Black Bear zu ihm gesellen durfte.  In der 32. Minute gelang dann Alexander Völkel der 1:2 Anschlusstreffer für die Hausherren. Maximilian Meyer konnte drei Minuten später erneut den zwei Tore Abstand wiederherstellen und erhöhte auf 1:3. Leider konnte die Führung nicht mit in die erste Pause genommen werden. In der 37. und 39. Minute gelang es Freising, durch Pavel Hanke und Manuel Kühnl das Spiel auszugleichen.

Im dritten Abschnitt merkte man beiden Mannschaften an, das Spiel gewinnen zu wollen. Christian Birk gelang es in der 47. Minute erstmals in diesem Spiel, die Heimmannschaft in Führung zu bringen. Drei Minuten später war es dann Marcel Schulz, der mit seinem zweiten Saisontor den 4:4 Ausgleich erzielen konnte. In der 55. Minute gelang es dann erneut Birk mit seinem zweiten Treffer des Spiels, zum 5:4 für die Entscheidung zu sorgen. Bad Aibling warf nochmal alles nach vorne, doch der Ausgleich wollte nicht mehr gelingen.

Am kommenden Freitag treten die Aibdogs daheim um 19:30 Uhr gegen die ESC Vilshofener Wölfe an. Am Sonntag steht dann um 17:15 Uhr die schwere Aufgabe beim Bayernligaabsteiger EV Moosburg auf dem Programm.

SE Freising – EHC Bad Aibling 5:4 (0:0/3:3/2:1)

0:1 24. Minute Tobias Flach (Marcel Schulz)

0:2 26. Minute Tobias Flach (Sebastian Glaß, Marcel Schulz)

1:2 32. Minute Alexander Völkel (Marcus Mooseder)

1:3 35. Minute Maximilian Meyer (Johannes Seidl)

2:3 37. Minute Pavel Hanke

3:3 39. Minute Manuel Kühnl (Pavel Hanke)

4:3 47. Minute Christian Birk (Anton Münzhuber, Manuel Kühnl)

4:4 50. Minute Marcel Schulz (Daniel Meyer, Sebastian Glaß)

5:4 55. Minute Christian Birk (Manuel Kühnl, Martin Dürr)

Strafen: SEF: 16+10 (Kröger), EHCBA: 12

Zuschauer: 76

SB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren