Eggstätt – Werner Senst wird vermisst

Polizei bittet um Mithilfe - wer hat den 83-Jährigen gesehen?

image_pdfimage_print

Eggstätt – Seit heute Nacht wird der 83-jährige Werner Senst aus dem örtlichen Pflegeheim vermisst. Er ist stark dement aber körperlich sehr agil. Die Absuche der näheren Umgebung hat bislang nicht zum Auffinden des Vermissten geführt. Nun bittet die Polizei die Öffentlichkeit um Hinweise zum Verbleib des Mannes.

Werner Senst ist aufgrund starker Demenz im Pflegeheim in Eggstätt untergebracht. Er wurde zuletzt gestern Abend gegen 22:00 Uhr in seinem Zimmer gesehen. Heute früh gegen 7:20 Uhr stellten Pflegekräfte seine Abwesenheit fest und alarmierten die Polizei. Eine intensive Absuche des Heims und des Umfeldes ergab keine Hinweise auf seinen Aufenthaltsort.

Werner Senst wird wie folgt beschrieben (s. auch Foto): 83 Jahre, ca. 161 cm groß, normale Figur, graue Haare ohne Glatze und gut zu Fuß. Er dürfte mit einer Jogginghose und einem graumelierten Pullover bekleidet sein. Evtl. führt er eine rosa Decke bei sich.

Alle bislang polizeilich eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen ergaben keine Hinweise auf den Verbleib des Vermissten. Aktuell wird mit mehreren Polizeistreifen, Diensthundeunterstützung und Polizeireitern nach dem Vermissten gesucht.

Mit Einverständnis der Angehörigen wird die Öffentlichkeit um Mitfahndung gebeten.

·         Wer hat Werner Senst seit gestern Abend gesehen und kann Angaben zu seinem derzeitigen Aufenthalt machen?

Hinweise über den Verbleib des Vermissten erbittet die Polizeiinspektion Prien unter der Telefonnummer 08051/9057-0 oder jede andere Polizeidienststelle .

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren