Alkohol, Alkohol …

Rosenheimer Polizei schnappt gleich vier betrunkene Verkehrsteilnehmer - Punkte sammeln in Flensburg

image_pdfimage_print

Rosenheim – Und wieder waren einige Verkehrsteilnehmer in Rosenheim gut angeheitert unterwegs. Ob Radler, Rollerfahrer oder Autofahrer – für vier Männer war dann spätestens bei der Polizeikontrolle Schluss mit lustig. Sie mussten alle ihren Schein abgeben. Besonders blöd lief es dabei für einen Fahrradfahrer, der zuerst eigentlich gar nicht im Fokus der Beamten war …

Sie kontrollierten nämlich am Donnerstag gegen 2:15 Uhr zuerst eine Personengruppe in der Innstraße. Diese Kontrolle wollte der eigentlich unbeteiligte Radfahrer umfahren, als er durch die Beamten auf seine fehlende Beleuchtung aufmerksam gemacht wurde. Diesem Hinweis schenkte der 23-jährige Baden-Württemberger keinerlei Beachtung, weshalb der Radfahrer einer Kontrolle unterzogen wurde. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Test führte zu einem Wert von über 1,6 Promille.

Nach erfolgter Blutentnahme und Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Verkehr, setzte der Student seinen Heimweg zu Fuß fort. Ihm drohen zudem weitere Maßnahmen seitens der Verkehrsbehörde, namentlich der Entzug der Fahrerlaubnis und eine Medizinisch-Psychologische-Schulung. Zudem erhält er drei Punkte in Flensburg.

Ebenfalls am Donnerstag gegen 1:30 Uhr unterzog eine Streife einen 28-jährigen Stephanskirchener in der Kufsteiner Straße einer Verkehrskontrolle. Hierbei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Vortest ergab einen Wert von deutlich über 1,1 Promille. Der Hyundai-Fahrer musste zunächst eine Blutentnahme über sich ergehen lassen, sein Führerschein wurde an Ort und Stelle sichergestellt. Gegen den Fahrer wurde ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr eingeleitet, ihn erwarten zudem drei Punkte in Flensburg.

Am Abend gegen 23.00 Uhr war dann ein 58-Jähriger dran, der mit seinem Motorroller auf der Küpferlingstraße unterwegs war. Im Rahmen der Überprüfung wurde dabei Alkoholgeruch bei dem Rosenheimer festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von über 0,5 Promille. Der 58-Jährige muss nun mit einem einmonatigen Fahrverbot und Punkten in Flensburg rechnen.

Und am Mittwoch kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Rosenheim  gegen 18:30 Uhr einen Mercedes-Fahrer im Gemeindegebiet Schechen. Dabei stellten die Beamten Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab daraufhin einen Wert von über 0,5 Promille. Der 70-jährige Rosenheimer wird demnächst für einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen. Zudem erwartet ihn ein saftiges Bußgeld und Punkte in Flensburg.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Leitfaden für die Veröffentlichung von Kommentaren